Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. München: Tom Cruise rettet Reporter vor "Kündigung"

Premiere

22.07.2010

München: Tom Cruise rettet Reporter vor "Kündigung"

Tom Cruise und Cameron Diaz in München.

Hollywoodstar Tom Cruise hat in München einen Journalisten vor der vermeintlichen Kündigung bewahrt.

Hollywoodstar Tom Cruise hat bei der Deutschlandpremiere seines neuen Films "Knight and Day" am Mittwochabend in München einen Journalisten vor der vermeintlichen Kündigung bewahrt.

Als der Schauspieler auf dem roten Teppich geduldig unzählige Autogrammwünsche der Fans erfüllte und sich der Start der Filmvorführung bereits beträchtlich nach hinten verzögerte, drohte ein Teil der wartenden Reporter bei den Interviews mit dem 48-Jährigen leer auszugehen. In einem Verzweiflungsakt schrie ein Journalist dem Schauspieler entgegen: "Tom, bitte! Ich werde sonst gefeuert!" Cruise reagierte prompt: Er steuerte, gefolgt von seinem Begleiter-Tross, den jungen Mann auf der gegenüberliegenden Seite des roten Teppichs an, und sagte: "Okay, leg los, ich verspreche dir, du wirst nicht entlassen." Auch als die Organisatoren mehrfach mit einem "Vielen Dank" weitere Fragen unterbinden wollten, blieb Cruise noch ein wenig stehen und berichtete etwa von seinem Ausflug in einen Münchner Biergarten am Vorabend.

Ins Schwärmen geriet er auch bei dem Gedanken an seine vier Jahre alte Tochter Suri aus der Ehe mit Schauspielerin Katie Holmes. Cruise schloss nicht aus, dass auch sie in die Fußstapfen der Eltern treten könnte: "Sie ist einfach zauberhaft, sie darf alles machen, was sie will, sie ist wunderbar und sehr kreativ, sie erzählt viele Geschichten." Cruise war gemeinsam mit seiner Kollegin Cameron Diaz nach München gekommen. Die Actionkomödie "Knight and Day", die an den US-Kinokassen hinter den Erwartungen zurück blieb, sollte am Donnerstag (22. Juli) in Deutschland anlaufen.

Am Stachus in der Münchner Fußgängerzone hatten mehrere hundert Fans die Hollywoodstars empfangen. Cruise verbrachte mehr als anderthalb Stunden auf dem roten Teppich, posierte für Erinnerungsfotos und schüttelte Hände. Auch Diaz widmete sich etwa eine Stunde lang den Fans. ddp

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren