Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukrainische Soldaten kommen für Flugabwehr-Ausbildung nach Deutschland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Musik streamen: Taylor Swift beendet Boykott von Spotify und Co.

Musik streamen
09.06.2017

Taylor Swift beendet Boykott von Spotify und Co.

Taylor Swift kehrt mit ihrer Musik zu Spotify zurück.
Foto: Jimmy Morris (dpa)

Die Pop-Ikone Taylor Swift bringt alle ihre Alben zurück auf Spotify. Ob das nur zufällig am Tag der Veröffentlichung des neuen Albums ihrer Rivalin Katy Perry verkündet wird?

Vor rund zweieinhalb Jahren machte die US-Sängerin und Pop-Ikone Taylor Swift (27) Schlagzeilen: Sie ließ im November 2014 ihre Musik bei Streamingdiensten entfernen. Jetzt bringt Swift alle ihre Alben auf Spotify und Co. zurück.

Hintergrund: Taylor Swifts Spotify-Boykott

Der Pop-Sängerin gefiel damals nicht, dass ihre Songs auch kostenlos über Streamingdienste wie Spotify verfügbar waren. Wie Swift erklärte, empfand sie das als entwertend für ihre Musik. Stattdessen waren ihre kompletten Alben nur bei Apple Music verfügbar, da dieser Konzern keine Gratis-Version bereithält.

Im Streaming-Geschäft ist Spotify die Nummer eins: Über 50 Millionen zahlende Abo-Kunden kann der schwedische Musikdienst verzeichnen. Lange wehrte sich Spotify gegen Swifts Vorgehen, lenkte aber im Zuge neuer Lizenzverhandlungen schließlich ein. Der Streamingdienst erklärte auch, dass die Gratis-Variante den Nutzern ein kostenpflichtiges Abonnement erst schmackhaft machen sollte.

Streamingdienste wie Spotify immer wichtiger in der Musikindustrie

Millionen Menschen hören Musik über Streamingdienste wie Spotify. So wird Streaming immer mehr zum zentralen Vertriebsweg für Musik - das lockt so manchen Künstler aus der Reserve. Erst jüngst ermöglichte Spotify Musikern, ihre neuen Alben nur für Abonnenten verfügbar zu machen.

Der US-amerikanische Country-König Garth Brooks liegt auf Platz 15 - mit einem geschätzten Jahresgehalt von 70 Millionen US-Dollar.
15 Bilder
"Forbes-Liste": Diese Promis verdienen weltweit am meisten
Foto: Andrew Gombert/dpa

Swifts Management erklärte am Freitag, mit der Rückkehr zu Spotify und anderen Diensten werde gefeiert, dass Swifts jüngstes Album "1989" die Marke von zehn Millionen Verkäufen überschritten habe.

Ob geplant oder nur Zufall: Swift kehrt mit ihrer Musik zu Spotify und Co. genau an dem Tag zurück, an dem Konkurrentin Katy Perry ihr neues Album "Witness" veröffentlicht. AZ, dpa

Der Kurznachrichtendienst twitter wird zehn Jahre alt. Viele tweets haben Geschichte geschrieben. Die Stars kämpfen auf der Plattform um Aufmerksamkeit. Mit über 84 Millionen Abonnenten ist Katy Perry mit Abstand die erfolgreichste auf twitter. Die beliebtesten Accounts im Überblick.
15 Bilder
Perry, Obama und Co.: Die erfolgreichsten Stars auf Twitter
Foto: Valery Hache
Der Kurznachrichtendienst twitter wird zehn Jahre alt. Viele tweets haben Geschichte geschrieben. Die Stars kämpfen auf der Plattform um Aufmerksamkeit. Mit über 84 Millionen Abonnenten ist Katy Perry mit Abstand die erfolgreichste auf twitter. Die beliebtesten Accounts im Überblick.
15 Bilder
Perry, Obama und Co.: Die erfolgreichsten Stars auf Twitter
Foto: Valery Hache

Mehr zum Thema:

Ariana Grande ist unter Teenagern ein Superstar

Ed Sheeran: Ein Rotschopf bricht Rekorde 

Taylor Swift überrascht 96-jährigen Fan

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.