Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Nächster "Batman"-Film ohne Ben Affleck

Hollywood

31.01.2019

Nächster "Batman"-Film ohne Ben Affleck

Der Schauspieler Ben Affleck will sich dem Kampf gegen die Alkoholsucht weiter stellen. Im neuen "Batman"-Film wird er nicht mehr mitspielen.
Bild: Chris Pizzello, dpa

Der Regisseur Matt Reeves wird den nächsten "Batman"-Film drehen, das gab das Studio Warner Bros. bekannt. Dann aber wohl ohne Schauspieler Ben Affleck.

Der nächste "Batman"-Film unter der Regie von Matt Reeves (52, "Planet der Affen") soll im Juni 2021 in die Kinos kommen. Dies gab das Studio Warner Bros. nach US-Medienberichten am Mittwoch bekannt. Für August 2021 kündigte das Hollywood-Studio demnach die Fortsetzung des Antihelden-Films "Suicide Squad" (2016) an. "Guardians of the Galaxy"-Regisseur James Gunn schreibt dafür das Skript.

Warner Bros. hatte Reeves bereits 2017 als nächsten "Batman"-Regisseur benannt. Damals war noch Ben Affleck (46) als Hauptdarsteller an Bord, der den Superhelden mit dem legendären Fledermaus-Symbol auf der Brust unter anderem in "Batman v Superman: Dawn of Justice" (2016) und in "Justice League" (2017) verkörperte.

Regisseur Matt Reeves bei der Vorführung des Films «War for the Planet of the Apes». Der neue «Batman»-Film unter seiner Regie soll im Juni 2021 in die Kinos kommen.
Bild: Joel Ryan, dpa

Neuer "Batman"Film ohne Ben Affleck

Doch Reeves sei nun auf der Suche nach einem neuen, jüngeren "Dark Knight"-Darsteller, wie das Kinoportal Deadline.com am Mittwoch berichtete. Affleck verlinkte den Bericht auf Twitter und schrieb dazu, dass er sich auf "The Batman" in 2021 und auf die neue Vision von Reeves freue.

Immer wieder hatte es in den vergangenen Wochen und Monaten Gerüchte gegeben, nachdem Affleck nicht als dunkler Ritter zurückkehren wird. Der zweifache Oscar-Preisträgers war 2017 wegen Alkoholsucht in Behandlung gewesen.

Ben Affleck: 2017 machte er einen Alkoholentzug

Mit Alkohol-Problemen habe er schon in der Vergangenheit zu tun gehabt und er werde weiter dagegen vorgehen. Er wolle "der beste Vater sein, der ich nur sein kann", erklärte Affleck damals, der drei Kinder hat. Er dankte in der Mitteilung Familie und Freunden, besonders seiner langjährigen Partnerin und Kollegin Jennifer Garner (44). Sie habe ihn unterstützt und für die Kinder gesorgt, als er seine "Arbeit" getan habe. Er werde noch viele Schritte in dem Erholungsprozess absolvieren. 

Das Schauspieler-Paar war 2015 nach zehn Jahren Ehe auseinandergegangen. Die beiden haben drei gemeinsame Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren. Im Januar 2017 war Affleck von dem Regieposten bei dem geplanten "Batman"-Film abgesprungen. Danach war Matt Reeves eingesprungen. (AZ/dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren