Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Niedersachsen: 350 Liter Schwefelsäure bei Brand in Biogasanlage ausgelaufen

Niedersachsen
26.09.2016

350 Liter Schwefelsäure bei Brand in Biogasanlage ausgelaufen

Mehr als 90 Feuerwehrleute waren in Lengerich im niedersächsischen Landkreis Emsland im Einsatz.
Foto: Alexander Kaya (Symbolbild)

In Niedersachsen sind beim Brand in einer Biogasanlage rund 350 Liter Schwefelsäure ausgelaufen. Verletzt wurde niemand, es entstand aber ein Schaden von mindestens 170.000 Euro.

Beim Brand in einer Biogasanlage im Landkreis Emsland sind rund 350 Liter gesundheitsgefährdende Schwefelsäure ausgelaufen. Das Feuer war am Sonntagabend ausgebrochen und hatte zwei Container erfasst, wie die Polizei am Montag in Niedersachsen mitteilte. Verletzt wurde niemand. Nach ersten Schätzungen entstand aber ein Schaden von rund 170.000 Euro. Über mögliche Umweltschäden gab es zunächst keine Erkenntnisse.

Die Brandursache war ebenfalls noch unklar. Mehr als 90 Feuerwehrleute waren in Lengerich im niedersächsischen Landkreis Emsland im Einsatz. Wegen der ausgelaufenen Schwefelsäure wurde ein Sicherheitsradius von 50 Metern um den Brandort eingerichtet. Für die Bevölkerung in dem ländlich abgelegenen Gebiet bestand nach Polizeiangaben zu keiner Zeit eine Gefahr. AFP

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.