Newsticker
Roche erhält EU-Zulassung für sein Medikament Roactemra bei Covid-19
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Niedersachsen: Autofahrerin und Kinder sterben bei Kollision mit Regionalzug

Niedersachsen
28.09.2016

Autofahrerin und Kinder sterben bei Kollision mit Regionalzug

In Niedersachsen sind eine 28-Jährige und ihre beiden Kinder bei einem Unfall gestorben. Ein Zug erfasste das Auto auf einem Bahnübergang.

Eine 28-jährige Autofahrerin und ihre beiden kleinen Kinder sind beim Zusammenstoß ihres Wagens mit einem Regionalzug nahe Bremervörde in Niedersachsen ums Leben gekommen. Ihr Wagen kollidierte nach Angaben der Polizei am Dienstagnachmittag mit dem Triebwagen, als die Frau einen unbeschrankten Bahnübergang auf einem kleineren Verbindungsweg überqueren wollte. Offenbar habe sie die den sich nähernden Zug übersehen, erklärten die Beamten.

Trotz Vollbremsung und Warnsignals erfasste der Zug das Auto nach Schilderung der Polizei an der Beifahrerseite. Die Mutter, ihre vierjährige Tochter und ihr einjähriger Sohn starben noch an der Unglücksstelle. Die Insassen des Regionalzugs blieben unverletzt. afp

Lesen Sie dazu auch
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.