Newsticker
Umfrage: Nur jeder vierte Ungeimpfte will sich noch impfen lassen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Niedersachsen: Durchfahrender Zug erfasst zwei Menschen am Bahnhof

Niedersachsen
18.10.2018

Durchfahrender Zug erfasst zwei Menschen am Bahnhof

In Niedersachsen hat ein Intercity-Zug zwei Menschen bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Buchholz erfasst.
Foto: Jan Woitas/ZB, dpa (Symbolbild)

Ein durchfahrender Intercity hat zwei Menschen am Bahnhof von Buchholz erfasst, als diese die Gleise überquerten. Möglicherweise wurden sie zuvor provoziert.

Zwei Menschen sind im Bahnhof von Buchholz in Niedersachsen beim Überqueren der Gleise von einem durchfahrenden Intercity erfasst und schwer verletzt worden. Mehrere geschockte Augenzeugen des Geschehens vom Mittwochabend hätten anschließend betreut werden müssen, teilte die Bundespolizei am Donnerstag in Bremen mit.

Lokführer konnte Zusammenstoß trotz Notbremsung nicht verhindern

Warum der 33-jährige Mann und seine 19-jährige Begleiterin von einem Bahnsteig aus über die Schienen liefen, war zunächst unklar. Laut Ermittlern war ersten Erkenntnissen zufolge "nicht auszuschließen", dass das Paar von einer bislang unbekannten Gruppe auf einem anderen Bahnsteig "aus unklaren Gründen" provoziert wurde und deshalb über die Gleise auf diese zurannte.

Der Lokführer eines mit mehr als hundert Stundenkilometern durch den Bahnhof fahrenden Intercitys leitete eine Notbremsung ein und warnte mit Signalpiffen, konnte eine Kollision aber nicht mehr verhindern. Nach dem Unfall stand der Zug mit 430 Passagieren an Bord für zweieinhalb Stunden am Unfallort. Erst dann konnte er die Fahrt mit einem anderen Lokführer fortsetzen. Auf der Strecke zwischen Hamburg und Bremen fielen zudem zahlreichen Züge aus. (afp)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.