Newsticker
RKI meldet 1008 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz liegt bundesweit bei 6,6
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Niedersachsen: Erpresser forderte 5000 Euro von Ex-Minister Möllring

Niedersachsen
07.04.2019

Erpresser forderte 5000 Euro von Ex-Minister Möllring

Ein Mann soll den früheren niedersächsischen Finanzminister Hartmut Möllring erpresst haben. Die Polizei konnte einen 34-Jährigen festnehmen.

Der frühere niedersächsische Finanzminister Hartmut Möllring (CDU) ist Opfer eines Erpressungsversuchs geworden. Kurz vor Weihnachten 2018 habe ein Mann 5000 Euro von ihm gefordert, sagte Möllring am Samstag. Der Zettel mit der Forderung habe in seinem Briefkasten gelegen. Womit genau der Mann ihn zu erpressen versuchte, wollte Möllring nicht sagen. 

Er habe den Zettel bei der Polizei abgegeben, damit sei die Sache für ihn erledigt gewesen, so der CDU-Politiker. Später habe er die Information erhalten, dass die Polizei den Erpresser noch am selben Abend bei einer fingierten Geldübergabe in Hildesheim festgenommen habe.

Der Verdächtige soll Erpressung gestanden haben

Wie die Hildesheimer Allgemeine Zeitung berichtet, wurde nach dem Vorfall nun Anklage gegen einen 34-Jährigen erhoben. "Er ist geständig", sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Hildesheim, Christina Pannek, dem Blatt. Dem Bericht zufolge soll der Mann auch versucht haben, einen Gastronom aus Hildesheim zu erpressen. 

Möllring war in den Jahren 2003 bis 2013 Finanzminister in Niedersachsen und später von 2013 bis 2016 Minister für Wissenschaft und Wirtschaft in Sachsen-Anhalt. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren