Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russisches Parlament ratifiziert Annexion ukrainischer Gebiete
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Nordrhein-Westfalen: Vater schüttelt Baby zu Tode: 14 Jahre Haft

Nordrhein-Westfalen
27.09.2017

Vater schüttelt Baby zu Tode: 14 Jahre Haft

Ein Vater aus Herne ist in Bochum zu 14 Jahren Gefängnis verurteilt worden, weil er sein zehn Wochen altes Baby geschlagen und zu Tode geschüttelt hat.
Foto: Bernd Thissen/Archiv (dpa)

Der Fall erregte im Januar die Gemüter: weil ihn das Schreien seines Babys gestört hat, prügelte ein Vater den Säugling zu Tode. Jetzt wurde der Täter zu 14 Jahren Haft verurteilt.

Acht Monate nach dem gewaltsamen Tod eines zehn Wochen alten Babys ist der Vater am Mittwoch wegen Totschlags zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Der 30-jährige Callcenter-Mitarbeiter aus Herne hatte vor dem Bochumer Schwurgericht zugegeben, seinen Sohn Anfang Januar mit den Fäusten geschlagen, zwischen den Beinen gequetscht und brutal geschüttelt zu haben. Nach eigenen Angaben hatte ihn das Schreien des Kindes gestört. Das Baby war an den Folgen schwerster Körperverletzungen gestorben. Gegen die ebenfalls angeklagte Mutter wurden vier Jahre Haft wegen Körperverletzung mit Todesfolge verhängt. Sie habe es unterlassen, rechtzeitig einen Arzt einzuschalten, so die Richter. dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.