Newsticker
Noch-Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schlägt 2G für alle Lebensbereiche vor
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Österreich: 13-jähriger Junge stirbt nach "Würgespiel"

Österreich
12.05.2016

13-jähriger Junge stirbt nach "Würgespiel"

In Österreich ist ein 13-Jähriger an den Folgen eines "Würgespiels" gestorben. Symbolbild
Foto: Herbert Neubauer/Archiv (dpa)

Ein "Würgespiel" ist für einen 13 Jahre alten Jungen in Österreich tödlich geendet. Der Schüler wollte sich mit einem Schal einen "Kick" holen.

Das Würgespiel endete für den Jugendlichen tödlich. Ein 13-jähriger Junge ist in Österreich an den Folgen eines "Würgespiels" gestorben. Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Donnerstag meldete, strangulierte sich der Schüler aus Graz mit einem Schal, um sich an der Grenze zur Ohnmacht einen "Kick" zu holen. Der Vorfall passierte bereits vor einer Woche in seinem Elternhaus. Familienangehörige fanden den 13-Jährigen, der sich seine Halsschlagader abgedrückt hatte, und reanimierten ihn.

Der Jugendliche wurde noch mehrere Tage lang im Krankenhaus behandelt, wo er schließlich seinen Verletzungen erlag. Die Leitung der Schule des Jungen wurde am Mittwoch über den Tod informiert. Der Landesschulrat bestätigte einen entsprechenden Pressebericht. afp/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.