1. Startseite
  2. Panorama
  3. Österreicher vermessen sich bei Marathon um knapp zwei Kilometer

Wien

17.12.2012

Österreicher vermessen sich bei Marathon um knapp zwei Kilometer

Laufbegeisterte (hier ein Archivbild) schnitten beim ersten Indoor-Marathon in Wien zu gut ab. Jetzt weiß man, warum.
Bild: dpa

Alle wunderten sich beim ersten Indoor-Marathon in Wien über die auffallend guten Zeiten der Sportler. Dann stellte sich heraus, dass es ein "Problem bei der Vermessung" gab.

Sportler, Veranstalter und Zuschauer wunderten sich über die auffallend guten Zeiten beim ersten Wiener Indoor-Marathon - jetzt ist auch klar, wie sie zustande kamen: Um genau 1760 Meter war die Strecke im Wiener Messegelände zu kurz.

Es war kalt und regnerisch am Sonntag in Wien, aber der Marathon fand ja glücklicherweise drinnen statt: Der erste Indoorr-Marathon der Österreichischen Hauptstadt wurde von vielen verfolgt.

850 Teilnehmer

Insgesamt 850 Teilnehmer liefen den Marathon, viele von ihnen mit besonders guten Zeiten. Die Veranstalter versprachen, die 42,195 Kilometer lange Marathonstrecke im nächsten Jahr offiziell zertifizieren zu lassen.

Nachträglich mussten die Organisatoren einräumen, dass es bei der Vermessung "ein kleines Problem" gegeben habe. Jede Runde war um 110 Meter zu kurz, wie die Veranstalter am Sonntag auf ihrer Homepage schrieben. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren