Newsticker

Corona-Ausbruch in Niederbayern: 166 Infizierte in Konservenfabrik von Mamming
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Online-Petition will Markus Lanz feuern lassen

ZDF

21.01.2014

Online-Petition will Markus Lanz feuern lassen

Per Online-Petition soll die Entlassung von Moderator Markus Lanz erwirkt werden. Die Petition "Raus mit Markus Lanz aus meiner Rundfunkgebühr" hat bereits 20.000 Unterschriften.
Bild: Sascha Baumann/ZDF (dpa)

Eine Online-Petition soll die Entlassung von Moderator Markus Lanz erzwingen. Die Petition "Raus mit Markus Lanz aus meiner Rundfunkgebühr" hat bereits über 20.000 Unterschriften.

Markus Lanz erfreut sich nicht gerade großer Beliebtheit. Nach jeder Sendung "Wetten, dass..?" finden sich im Netz unzählige hämische Kommentare über den Moderator. Nicht selten wird dabei die Entlassung von Lanz gefordert. Mit genau diesem Anliegen wurde nun eine Online-Petition ins Leben gerufen. Das Schriftstück trägt den Titel "Raus mit Markus Lanz aus meiner Rundfunkgebühr" und erfreut sich großer Beliebtheit. Bereits mehr als 20 000 Menschen haben die Petition bereits unterschrieben.

Markus Lanz ließ Sahra Wagenknecht nicht ausreden

Der Anstoß für die Petition war dabei nicht "Wetten, dass..?", sondern eine Folge der Talkshow "Markus Lanz". In der Folge vom 16.01.2014 war Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht zu Gast. Lanz befragte die Politikerin zur Europäischen Union, zum Euro und zur EU-Kritik ihrer Partei, ließ sie aber durch Zwischenfragen kaum einen Satz zu Ende formulieren. Daran störten sich die Kritiker. "Der im explizitem Falle miserable Stil im Umgang mit Sahra Wagenknecht spiegelt in drastischem Maße wider, dass politische Neutralität für Lanz ein Fremdwort ist", schreibt Petitionserstellerin Maren Müller.

Petition hat bereits über 20.000 Unterschriften

Weiter schreibt sie erzürnt: "Unzählige empörte Tweets zeigten bereits während der Sendung, dass viele Zuschauer es leid sind von einem notorisch peinlichen Moderator durch diverse Sendeformate im Öffentlich Rechtlichen Rundfunk (in dem Falle ZDF) geführt zu werden". Scheinbar sehen das viele andere Zuschauer ebenso, denn die Zahl der Petitions-Unterschriften steigt praktisch im Sekundentakt.

Hier geht's zur Online-Petition "Raus mit Markus Lanz aus meiner Rundfunkgebühr".

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren