Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Auch Vize-Kanzler Habeck spricht sich gegen Kampfjet-Lieferungen aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Oscar-Gewinner: Casey Affleck und Summer Phoenix lassen sich scheiden

Oscar-Gewinner
01.08.2017

Casey Affleck und Summer Phoenix lassen sich scheiden

Casey Affleck (im Bild) und Summer Phoenix lassen sich scheiden.
Foto: Ian West, dpa (Archiv)

Neun Jahre lang waren Casey Affleck und Summer Phoenix verheiratet - nun reichte sie wohl die Scheidung ein.

Oscar-Preisträger Casey Affleck und Summer Phoenix, ebenfalls Schauspielerin, lassen sich offenbar scheiden. Das will das Klatsch-Magazin TMZ erfahren haben. Nach über neun Jahren Ehe kommt diese Entscheidung dennoch nicht überraschend: Bereits im März 2016 verkündete das Hollywood-Paar seine Trennung.

Casey Affleck und Summer Phoenix wollen gemeinsames Sorgerecht für Kinder

Wie sich nun herausstellte, lebten Affleck und Phoenix zu dem Zeitpunkt bereits seit mehreren Monaten getrennt. Summer Phoenix nannte "unvereinbare Differenzen" als Grund für die Trennung.

Während des Scheidungsprozesses soll es nun vor allem um das Wohl der Kinder gehen. Casey Affleck und Summer Phoenix haben zwei gemeinsame Söhne; den 13-jährigen Indiana sowie den 9-jährigen Atticus. Wie aus dem Bericht von TMZ hervorgeht, fordert Phoenix ein gemeinsames Sorgerecht. Zudem verlange sie Unterhaltskosten sowie die Übernahme der Anwaltsgebühren.

Oscar und eigene Regie: Casey Affleck beruflich erfolgreich

Casey Affleck selbst dürfte besonders seit der diesjährigen Oscar-Verleihung bekannt sein. Mit seinem ersten Oscar-Gewinn trat der 41-Jährige wohl endgültig aus dem Schatten seines älteren Bruders, des zweifachen Oscar-Preisträgers Ben Affleck. Dazu musste er in dem Familiendrama "Manchester by the Sea" nicht groß auftrumpfen. Im Gegenteil: Affleck wächst so sehr in die stille Rolle des von Schuldgefühlen zerrissenen Mannes Lee Chandler hinein, dass man schnell vergisst, dass hier vor der Kamera gespielt wird.

Seine erste Hauptrolle verdankte Casey Affleck aber doch dem erfahrenen Bruder, der ihn für sein Regiedebüt "Gone Baby Gone – Kein Kinderspiel" vor die Kamera holte. Das ist zehn Jahre her. Seitdem führte der zweifache Vater auch selbst Regie ("I'm Still Here"). Als Oscar-Preisträger packt er nun das Vater-Tochter-Drama "Light of My Life" in dreifacher Rolle an: als Autor, Regisseur und Hauptdarsteller. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.