Newsticker
Virologe Christian Drosten dämpft Hoffnungen auf Ende der Pandemie im Frühjahr
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Osnabrück: Mann klettert auf Güterwagen - 15 000 Volt-Stromschlag trifft ihn

Osnabrück
07.06.2014

Mann klettert auf Güterwagen - 15 000 Volt-Stromschlag trifft ihn

In Osnabrück kam es am Hauptbahnhof zu einem schweren Stromunfall, weil ein 24-Jähriger auf einen Güterzug geklettert war. (Symbolbild)
Foto: dpa

Am Hauptbahnhof Osnabrück kam es letzte Nacht zu einem tragischen Unfall, bei dem ein 24-Jähriger von einem Stromschlag aus einer 15 000 Volt-Leitung getroffen wurde.

Wie die Polizei berichtet, war der 24-Jährige aus bisher ungeklärten Gründen im Bereich des Vorbahnhofs Osnabrück auf einen abgestellten Güterzug geklettert.

Der junge Mann sei der 15.000 Volt stromführenden Fahrleitung so nah gekommen, dass es zum Stromüberschlag kam und er vom Dach des Güterzuges ins Gleisbett stürzte. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen.

Stromschlag aus 15.000-Volt-Leitung: 24-Jähriger schwer verletzt

Rettungskräfte und Notarzt versorgten den Mann, ehe er von der Berufsfeuerwehr Osnabrück aus dem Gleisbett geborgen werden konnte. Nach einer Erstversorgung in einem Osnabrücker Krankenhaus wurde der Mann zur weiteren Behandlung mit einem Hubschrauber in eine Spezialklinik nach Hannover geflogen.

Wie die Polizei weiter berichtet, mussten Freunde des 24-Jährigen, die noch kurz zuvor mit dem Verunglückten zusammen waren, von zwei Notfallseelsorgern betreut werden.

Stromunfall in Osnabrück: Warum kletterte der Mann auf den Güterwagen?

Warum der Mann auf den Güterzug kletterte und wie es zu dem tragischen Ereignis kam, müssen die weiteren Ermittlungen der Bundespolizei in Osnabrück ergeben. Zu Unfällen dieser Art war es in den vergangenen Monaten immer wieder gekommen.

Die Bahnstrecke Osnabrück - Bremen war wegen des Unfalles von 00:02 bis 00:42 Uhr komplett gesperrt. 6 Züge verspäteten sich durch den Vorfall insgesamt um 154 Minuten. (AZ/ots)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.