Newsticker
RKI: 140.160 neue Corona-Ansteckungen, 170 Todesfälle – Inzidenz steigt auf 706,3
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Osterferien: Hier droht Autofahrern am Wochenende Stau

Osterferien
06.04.2017

Hier droht Autofahrern am Wochenende Stau

Zum Start der Osterferien wird es auf vielen Straßen zu Staus kommen.
Foto: Rolf Vennenbernd, dpa (Symbolbild)

Am Wochenende beginnen die Osterferien. Das werden vor allem Autofahrer zu spüren bekommen. Der ADAC meldete am Gründonnerstag bundesweit Staus von mehr als 600 Kilometern Länge.

In kilometerlangen Blechlawinen sind viele Urlauber am Donnerstagnachmittag in das lange Osterwochenende gestartet. Laut ADAC summierten sich die Staus am Nachmittag auf mehr als 600 Kilometer Länge. 

Vor allem rund um die Städte mit ihren Ballungsräumen wurde es eng. Der Feierabendverkehr und der Start in den Urlaub fielen dort zusammen, sagte eine ADAC-Sprecherin.

A1 und A5 besonders betroffen

Besonders die A1 bei Hamburg und die A5 bei Frankfurt seien betroffen gewesen. Auch rund um München war es eng: Auf dem Autobahnring A99 stockte immer wieder der Verkehr. Zudem ging es auf der Autobahn A8 in Richtung Salzburg auf mehr als 20 Kilometern nur im Schritt voran.

 Unfälle sorgten im ohnehin dichten Verkehr für zusätzliche Behinderungen. "Sobald ein Unfall passiert, ist es vorbei", sagte die ADAC-Sprecherin. Auf der A3 Regensburg Richtung Passau stockte der Verkehr nach einem Crash auf 14 Kilometern Länge.

Liegengebliebener Lastwagen auf A6

Auf der A6 Heilbronn Richtung Nürnberg blieb nach Auskunft des Verkehrlagezentrums beim Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim ein Lastwagen auf der linken Fahrspur liegen und verursachte Staus von fast 20 Kilometern Länge.

Dennoch seien die schlimmsten Prognosen nicht eingetreten, sagte ein Sprecher. "Aufgrund des schlechten Wetters bleiben wohl viele Kurzentschlossene doch zu Hause." dpa/lby

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.