Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Paris Hilton nach Befragung wieder frei

03.07.2010

Paris Hilton nach Befragung wieder frei

Paris Hilton nach Befragung wieder frei
Bild: DPA

Johannesburg (dpa) - Kurzer Prozess für das amerikanische Party-Girl Paris Hilton: Nach einer Befragung vor einem Schnellgericht im südafrikanischen Port Elizabeth wegen des Verdachts auf Marihuana-Besitz ist die Amerikanerin wieder freigelassen worden.

Die Millionärin und ihre Freundin Jennifer Rovero seien nach dem WM-Viertelfinale zwischen Brasilien und den Niederlanden am Freitagabend von der Polizei festgenommen worden, berichtete die südafrikanische Nachrichtenagentur SAPA.

Die 29-jährige Paris Hilton war nach kurzer Vernehmung gegen Mitternacht aber wieder auf freiem Fuß. "Die Vorwürfe des Staates sind zurückgezogen worden", wurde Richterin Xolile Dlulisa von SAPA zitiert. Dagegen sei Hiltons Freundin wegen Rauschgiftbesitzes zu einer Strafe von 1000 Rand (etwa 108 Euro) oder 30 Tagen Haft verurteilt worden. "Ich will Ihnen und anderen eine Lehre erteilen und eine Botschaft an alle senden, die Gesetze des Landes zu respektieren", begründete Dlulisa das Urteil.

Die Polizei nahm den Angaben zufolge beide Frauen fest, weil sie bei ihrer Ankunft am Stadion nach Marihuana gerochen hätte. Als Polizisten sich den Frauen näherten, seien die verdächtigen Zigaretten weggeworfen worden. Umringt von Leibwächtern seien sie dann in das Stadion geeilt. Erst nach dem Spiel wurden die Verdächtigen festgenommen.

Paris Hilton nach Befragung wieder frei

Auf Twitter schrieb Hilton laut SAPA später: "Hier passieren verrückte Dinge. Will aber, dass ihr die Wahrheit kennt. Alles ist völlig in Ordnung." Sie sei weder festgenommen noch beschuldigt worden, "weil ich nichts getan hatte". Sie habe der Polizei bei den Ermittlungen geholfen. "Alle waren nett und freundlich. Ich liebe Südafrika."

Paris Hilton hatte per Twitter zuvor verkündet, sie sei auf dem Weg zur Fußball-Weltmeisterschaft und schon "sehr aufgeregt". Mit ihrer Schwester Nicky war die schwerreiche Hotel-Erbin an Bord eines gecharterten Privatjets nach Südafrika geflogen. Ursprünglich hatte Hilton schon einen Tisch im Szene-Restaurant "Gingers" gebucht. Dort warteten in der Nacht etliche Kamerateams und Paparazzi vergeblich auf die Blondine.

Südafrikanische Journalisten hatten sie am Tag zuvor in Johannesburgs Stadtteil Rosebank mit Hollywood-Schauspieler Leonardo DiCaprio gesichtet. Beide unterhielten sich angeregt in einem Restaurant. DiCaprio war bereits mehrfach in Südafrika und hat dort unter anderem den Film "Blutdiamanten" gedreht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren