1. Startseite
  2. Panorama
  3. Passant findet Polo auf zwei anderen Autos liegend

Hessen

24.04.2019

Passant findet Polo auf zwei anderen Autos liegend

Laut der ermittelnden Polizei war ein Unfall Ursache der "ungewöhnlichen Parkposition".
Bild: Polizeipräsidium Mittelhessen, dpa

Ein Polo, der am Mittwoch in Hessen schräg auf zwei anderen Wagen "parkte", rief die Polizei auf den Plan. Trotz fehlender Kennzeichen gab es einen schnellen Fahndungserfolg.

In einer ungewöhnlichen Lage hat ein Passant im mittelhessischen Büdingen ein Auto vorgefunden. Der Polo habe am Mittwochmorgen schräg auf zwei anderen Fahrzeugen gelegen, teilte die Polizei mit. Vom Fahrer fehlte zunächst jede Spur. Laut Ermittler war ein Unfall Ursache der "ungewöhnlichen Parkposition". Der Fahrer hatte offenbar auf der nahen Bundessstraße die Kontrolle über das Auto verloren. Er fuhr auf einen Radweg, prallte gegen eine Schutzplanke, schleuderte über den Weg auf den tieferliegenden Parkplatz.

Büdingen: Polizei ermittelt gegen 24-Jährigen

"Nach dem Unfall machte sich der Fahrzeugführer davon und nahm dabei auch die Kennzeichen seines Autos mit, wohl in der Hoffnung so nicht so schnell ermittelt werden zu können", sagte eine Polizeisprecherin. Doch man habe den Halter ermittelt, der vermutlich auch am Steuer saß: Der 24-Jährige aus Büdingen sei bereits am Abend zuvor aufgefallen, als er mit einem Holzkeil ein geparktes Auto beschädigt habe. Die Polizei fand ihn am Morgen mit einer halbleeren Schnapsflasche in der Hand in der Innenstadt von Büdingen.

Sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Polizei ermittelt wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Unfallflucht und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz - der Polo habe vermutlich keinen Versicherungsschutz mehr gehabt. Der Schaden beträgt 8500 Euro. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren