Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Paul McCartney wünscht sich ein Oasis-Revival

Musik

14.05.2015

Paul McCartney wünscht sich ein Oasis-Revival

Paul McCartney meldet sich in Sachen Oasis zu Wort.
Bild: Facundo Arrizabalaga (dpa)

Im Dauerclinch zwischen Liam und Noel Gallagher, den beiden Frontmännern der aufgelösten Britpop-Band Oasis, meldet sich jetzt auch Paul McCartney (72) zu Wort. Der Ex-Beatle legte den Streithähnen nahe, sich endlich zusammenzuraufen - und wieder gemeinsam Musik zu machen.

"Mein Rat an die beiden? Setzt euch zusammen und schreibt gute Musik", ist auf McCartneys Homepage zu lesen. Dieser Streit sei eine Schande, da die beiden so gut zusammen seien. Ob McCartney mit diesem Ratschlag die verhärteten Fronten klären kann, ist fraglich. Erst im März hatte Noel eine Oasis-Reunion in einem Interview des Magazins "Playboy" in weite Ferne gerückt. (dpa)

Paul McCartney Q&A

Liam Gallagher auf Twitter

Noel Gallagher auf Twitter

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren