1. Startseite
  2. Panorama
  3. Pinguin-Star Sandy stiehlt beim Münster-Tatort allen die Show

Tatort-Check

28.05.2018

Pinguin-Star Sandy stiehlt beim Münster-Tatort allen die Show

Ein Pinguin in der Rechtsmedizin – mit Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl, links) und Prof. Boerne (Jan Josef Liefers).
Bild: WDR/Thomas Kost

Im Tatort "Schlangengrube" stahl Pinguin Sandy allen die Show. Der wohl berühmteste Pinguin Deutschlands ist im Showbusiness längst kein Unbekannter mehr.

In Münster ging es am Sonntag tierisch her: In der Tatortfolge "Schlangengrube" untersuchten Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) einen Todesfall in der unmittelbaren Nachbarschaft von Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Grossmann). Die Spuren führten Kommissar Thiel bald in den Zoo: Das Opfer war dort nicht nur Dauergast, sondern auch Förderin.

Als Aushilfs-Tierpfleger ermittelte Thiel undercover im Pinguin-Gehege. Dort machte er Bekanntschaft mit dem wohl berühmtesten Pinguin Deutschlands: Brillenpinguin-Weibchen Sandy. Die fasste schnell Vertrauen zu ihm. Tierpflegerin Henny Neubert (Julischka Eichel) erkannte auch gleich den Grund dafür: Kommissar Thiel ähnele dem Tierpfleger, der Sandy als Küken aufzog. Eine Anspielung auf Tierpfleger Peter Vollbracht. Denn Sandy lebt auch im echten Leben im Münsteraner Allwetterzoo. Und gemeinsam mit ihrem Pfleger erlangte sie bundesweite Berühmtheit.

Der Kommissar und die Pinguin-Dame: Bei seinen Undercover-Ermittlungen im Zoo schließt „Tierpfleger“ Frank Thiel (Axel Prahl) den Pinguin Sandy in sein Herz.
Bild: WDR/Thomas Kost

Pfleger Peter Vollbracht zog Pinguinbaby Sandy vor über 20 Jahren von Hand groß. Anders als andere Pinguine ließ sich Sandy gerne anfassen und von Vollbracht aufs Knie setzen. Sie folgte ihrem Pfleger auf Schritt und Tritt. Männliche Artgenossen waren Luft für sie. Bald wurden Medien auf die "verliebte" Pinguin-Dame aufmerksam. Gemeinsam tourten Vollbracht und Sandy durch Talkshows wie "Harald Schmidt", "Johannes B. Kerner" und "TV Total".

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Zehn Jahre später machte Sandy Schluss mit ihrem Pfleger. Weil Vollbracht erkrankte, war er zwei Monate nicht im Zoo. Als er wiederkam, hatte Sandy ihn ersetzt – durch Pinguin-Männchen Tom. Die beiden bekamen sogar zwei Küken. Doch das neue Glück endete schnell, als Tom kurz darauf starb. "Und auf einmal war ich wieder interessant", sagte Vollbracht damals. Sobald der Pfleger in die Nähe des Pinguin-Geheges kam, rannte Witwe Sandy auf ihn zu. Vollbracht hoffte, dass sich Sandy bald wieder in einen Pinguin verlieben würde. Lange musste er darauf nicht warten: Seit Pinguin-Männchen Hermann 2011 in Sandys Leben trat, zeigt sie ihrem Pfleger wieder die kalte Schulter.

Herzensbrecherin Sandy hat also einen Hang zu dramatischen Auftritten. Ihre Gastrolle am Sonntag im Tatort dürfte sie deshalb in vollen Zügen genossen haben. (mit dpa)

Ganz schön flink: TV-Moderator Henry Schlör (Thomas Arnold) versucht Pinguin Sandy wieder einzufangen.
Bild: WDR/Thomas Kost
Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Domenico de Cicco ist raus. Foto: Gerald Matzka/Archiv
Trash-TV

Erster Rauswurf im Dschungelcamp: Domenico muss gehen

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen