i
Bild: WDR/Uwe Stratmann
Bild: WDR/Uwe Stratmann

Der Tatort aus Köln und die Pressestimmen dazu: Die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär, r) haben bei der Lösegeld-Übergabe den Falschen geschnappt.

Tatort-Kritik
10.09.2018

Pressestimmen zum Tatort "Trautes Heim": "Solide Krimiunterhaltung"

Die ARD zeigte am Sonntag einen Kölner Tatort aus dem Jahr 2013. In den damaligen Pressestimmen wurde "Trautes Heim" unterschiedlich bewertet.

Im Tatort aus Köln war vieles nicht so wie es auf den ersten Blick scheint. Ein Mord auf offener Straße, eine Entführung, ein Mann, der gleich zwei Familien hat - für die Kölner Kommissare Ballauf und Schenk eine Menge zu tun. Und wie kam das Ganze 2013 an? Hier Kritik, Pressestimmen und Reaktionen auf den Tatort "Trautes Heim":  

"Alles in allem ist "Trautes Heim" solide Krimiunterhaltung. Getragen nicht nur von der fesselnden Geschichte, sondern auch von den Schauspielern." B.Z.

"Leider trifft, nachdem Schenk und Ballauf alle Motive nebst Varianten durchdekliniert haben, ausgerechnet das dämlichste zu. Anstrengend ist das." Focus.de

"Wackere Kleinbürgerkriminalität aus Papas wildem Leben." Abendzeitung

"Der „Tatort“ aus Köln begann spannend, entwickelte sich dann aber in der Folge „Trautes Heim“ (Regie: Christoph Schnee, Buch: Roland Heep und Frank Koopmann) hin zu einer unglaubwürdigen Story." HNA

Wissenswertes zum "Tatort"

Der ARD-"Tatort" ist die langlebigste und erfolgreichste Krimireihe im deutschen Fernsehen.

Wissenswertes zum "Tatort"

DER ERSTE FALL: Der erste "Tatort" war "Taxi nach Leipzig", der am 29. November 1970 lief. Der Hamburger Hauptkommissar Paul Trimmel (Walter Richter) musste einen deutsch-deutschen Mordfall klären. Der 1000. Tatort heißt ebenfalls "Taxi nach Leipzig".

Wissenswertes zum "Tatort"

DIE ERSTE KOMMISSARIN: Als erste Ermittlerin der Reihe schickt der Südwestfunk (SWF) 1978 Kommissarin Marianne Buchmüller (Nicole Heesters) mit "Der Mann auf dem Hochsitz" ins Rennen. Bis 1980 gibt es drei Folgen.

Wissenswertes zum "Tatort"

GIFTSCHRANK: Einige wenige Folgen dürfen nicht wiederholt werden. Sie haben senderintern einen Sperrvermerk. Die Gründe sind verschieden. So spielen bei "Wem Ehre gebührt" verletzte religiöse Gefühle eine Rolle, bei "Krokodilwächter" die große Brutalität im Film.

Wissenswertes zum "Tatort"

DER MISSGLÜCKTESTE "TATORT": Zu den Tiefpunkten der "Tatort"-Reihe zählen Kritiker die Fälle (1996 - 1998) des Berliner Kommissars Ernst Roiter (Winfried Glatzeder). Aus Kostengründen hatten die Folgen eine billig wirkende Optik. Zudem warf man den Filmen vor, zu sexistisch, brutal oder zu wirr zu sein. Die Quoten waren trotzdem passabel.

Wissenswertes zum "Tatort"

DIE MEISTEN ZUSCHAUER: "Rot - rot - tot" sahen am Neujahrstag 1978 mehr als 26 Millionen Menschen. Das entspricht einer Quote von 65 Prozent. In heutiger Zeit wäre das undenkbar.

Wissenswertes zum "Tatort"

DIE MEISTEN TOTEN: Die Folge "Im Schmerz geboren" mit Ulrich Tukur als Felix Murot stellt einen Leichenrekord in der "Tatort"-Geschichte auf. Experten vom "Tatort-Fundus" zählen 51 Leichen.

Wissenswertes zum "Tatort"

DER VORSPANN: 30 Sekunden mit spannender, hastiger Ohrwurmmusik, zwei Augen in Nahaufnahme, das rechte im Fadenkreuz, ein Mann, der abwehrend die Arme hebt, rennende Beine auf nassem Asphalt und ein Fingerabdruck, dessen Linie den Flüchtenden einkreist.

Tatort-Kritik: Echter Fall, echte Täter

"Endlich, endlich wieder ein Tatort, in dem nicht die Befindlichkeiten, die Berühmtheit oder Originalität der Ermittler im Mittelpunkt stehen, sondern die Krimihandlung. Mit einem echten Fall und echten Tätern. Das ist in letzter Zeit rar geworden." Ostsee-Zeitung

"Vordergründig geht Tatort: Trautes Heim gravierenden Fehlern aus dem Weg, liefert in gewohnter Kölner Manier Krimikost für die Sonntagabendrätselei und versucht mit dem Privatleben der Assistentin Heiterkeit in den Ernst der Lage zu bringen." moviepilot.de

"Starke Geschichte, leider wurde bei der Dramaturgie ein wenig auf die Bremse gedrückt." Spiegel Online

"Wären Sandra Borgmann und Alma Leiberg nicht, die sich einige berührende Momente freispielen, hätte man gar keinen Grund, diesen „Tatort“ einzuschalten." FAZ.net

Tatort-Ermittler fast ein wenig lustlos

"„Trautes Heim“ ist ein solider Krimi. Aber der Kölner „Tatort“ tritt auf der Stelle. Auch wenn Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt zu den beliebtesten„Tatort“-Ermittlern gehören, in der jüngsten Episode wirken die Burschen fast ein wenig lustlos." WAZ

23 Bilder
Bild: Alexander Kluge, SWR
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
zurück
Foto: Alexander Kluge, SWR

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese 22 Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.

Foto: Axel Heimken/dpa

Hamburg: Til Schweiger als Nick Tschiller und Fahri Yardim als Yalcin Gümer.

Foto: Svenja von Schultzendorff, Radio Bremen

Bremen: Sabine Postel als Hauptkommissarin Inga Lürsen (rechts) und Oliver Mommsen als Kommissar Stedefreund.

Foto: Gordon Muehle, NDR

Hannover: Maria Furtwängler als Hauptkommissarin Charlotte Lindholm.

Foto: Marion von der Mehden, NDR

Hamburg/Umgebung: Wotan Wilke Möhring als Kommissar Thorsten Falke und Polizeioberkommissarin Julia Grosz (Franziska Weisz).

Foto: Willi Weber, rbb/WDR

Köln: Hauptkommissar Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Hauptkommissar Max Ballauf (Klaus J. Behrendt).

Foto: Oliver Dietze, dpa

Saarbrücken: Devid Striesow als Kommissar Jens Stellbrink und Elisabeth Brück als Kommissarin Lisa Marx.

Foto: BR/Elke Werner

München: Udo Wachtveitl als Hauptkommissar Franz Leitmayr und Miroslav Nemec als Hauptkommissar Ivo Batic.

Foto: MDR/Gordon Mühle

Dresden: Alwara Höfels als Oberkommissarin Henni Sieland, Karin Hanczewski als Oberkommissarin Karin Gorniak und Martin Brambach als Leiter Peter Michael Schnabel.

Foto: Bettina Müller, HR/Degeto/dpa

Frankfurt: Margarita Broich als Hauptkommissarin Anna Janneke und Wolfram Koch als Hauptkommissar Paul Brix.

Foto: Johannes Krieg, SWR, dpa

Stuttgart: Richy Müller als Kommissar Thorsten Lannert (rechts) und Felix Klare als Kommissar Sebastian Bootz.

Foto: Britta Pedersen, dpa

Berlin: Meret Becker als Hauptkommissarin Nina Rubin und Mark Waschke als Hauptkommissar Robert Karow.

Foto: Christine Schroeder, NDR

Kiel: Axel Milberg als Hauptkommissar Klaus Borowski und Almila Bagriacik (Mitte) als Kommissarin Mila Sahin.

Foto: MDR/Anke Neugebauer

Weimar: Christian Ulmen als Lessing und Nora Tschirner als Kira Dorn.

Foto: Bernd Thissen (dpa)

Münster: Axel Prahl als Hauptkommissar Frank Thiel und Jan Josef Liefers als Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne.

Foto: Daniel Winkler (SRF), dpa

Luzern: Stefan Gubser als Kommissar Reto Flückiger und Delia Mayer als Komissarin Liz Ritschard.

Foto: HR

Wiesbaden: Ulrich Tukur als LKA-Ermittler Felix Murot.

Foto: Alexander Kluge, SWR

Ludwigshafen Grupppenfoto: Ulrike Folkerts als Hauptkommissarin Lena Odenthal und Fallanalytikerin Johanna Stern (Lisa Bitter).

Foto: ARD Degeto/ORF/Petro Domenigg

Wien: Harald Krassnitzer als Chefinspektor Moritz Eisner und Adele Neuhauser als Major Bibi Fellner.

Foto: Jörg Carstensen, dpa

Franken: Dagmar Manzel als Hauptkommissarin Paula Ringelhahn und Fabian Hinrichs als Hauptkommissar Felix Voss.

Foto:  Christoph Schmidt, dpa

Schwarzwald: Eva Löbau als Kommissarin Franziska Tobler (links) und Hans-Jochen Wagner als Kommissar Friedemann Berg.

Foto: SWR/Ziegler Film

Freiburg: Heike Makatsch als Kommissarin Ellen Berlinger.

Foto: Thomas Kost, WDR

Dortmund: Martina Bönisch (Anna Schudt), Nora Dalay (Aylin Tezel), Jan Pawlak (Rick Okon) und Peter Faber (Jörg Hartmann).

"Im neuen Kölner „Tatort“ bricht eine Mittelschichtfamilie auseinander. Spannend ist das nicht. Allerdings sind die Augenringe der Schauspieler beachtlich." taz.de

"Dieser Tatort ist ein spannender Krimi mit unerwarteten Wendungen. Alles in allem ein geschicktes Spiel mit den Erwartungen des Zuschauers, der doch die ein oder andere Überraschung erlebt. " Stuttgarter Zeitung

"Kein Schnickschnack, keine Split-Screens, stattdessen eine gute Story: "Trautes Heim", der neue Kölner "Tatort", schwankt angenehm unaufgeregt zwischen Spannung und solidem Handwerk." Welt.de

Facebook Whatsapp Twitter Mail
Das könnte Dich auch interessieren: