Newsticker
Vermehrt Impfdurchbrüche beim Impfstoff von Johnson-&-Johnson
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Prey: Start heute, Besetzung, Handlung und Trailer zum Netflix-Film

Netflix
10.09.2021

"Prey" bei Netflix: Infos zu Start, Besetzung und Handlung

Mitte September zeigt Netflix den Thriller "Prey". Wir haben alle Infos zu Start, Besetzung und Handlung für Sie.
Foto: Netflix

Ab heute gibt es den Thriller "Prey" bei Netflix zu sehen. Wer spielt mit? Worum geht es? Wir haben alle Infos für Sie.

Ab heute wird beim Streaming-Dienst Netflix ein neuer Thriller zum Ansehen zur Verfügung stehen. Der deutsche Thriller - einer der ersten nach "Kidnapping Stella" aus 2019, handelt von einem Junggesellenabschied, der ziemlich eskaliert - und das anders, als man sich vorstellen kann. Auch ohne Alkoholextasen, Stripclubs und Drogen wird der Ausflug für die Freunde zu einem absoluten Horror-Trip. Denn: Jemand macht Jagd auf sie. Und dieser jemand meint es tödlich ernst.

Wer spielt mit? Worum geht es genau?  Wir verraten es Ihnen. Hier in unserem Artikel haben wir alle Informationen rund um Start, Besetzung, Handlung sowie einen offiziellen Trailer zu "Prey" für Sie. 

"Prey" auf Netflix: Start heute

"Prey" wird ab heute, Freitag, 10. September 2021 bei Netflix zu sehen sein. Ab 9 Uhr mitteleuropäischer Zeit können Sie den neuen Thriller aus Netflix-Produktion ansehen.

Das sind die Schauspieler von "Prey": Besetzung

"Prey" ist ein deutscher Film, der von Barbara Mientus und Sonja Ewers produziert wird. Letztere war unter anderem bei Filmen wie "Meine Freundin Conni - Geheimnis um Kater Mau", "Meine teuflisch gute Freundin" und "Doktor Proktors Zeitbadewanne" als Koproduzentin tätig.

Die Besetzung der Hauptdarsteller sieht wie folgt aus:

Schauspieler Rolle
David Kross Roman
Hanno Koffler Albert
Robert Finster Peter
Yung Ngo Vincent
Klaus Steinbacher Stefan

Damit sind einige Gesichter dabei, die dem deutschen Fernsehen und Kinoleinwänden nicht fremd sind. David Kross kennt man beispielsweise aus "Ballon", Boy 7" und "Das Blaue vom Himmel". Der 41-jährige Hanno Koffler hat schon in mehreren Filmen, darunter "Meister des Todes" und "Die Saat" mitgespielt, war aber auch in einigen deutschen Sendungen wie mehrfach beim "Tatort" zu sehen.

Den Österrreicher Robert Finster kennt man aus Produktionen wie "Tribes of Europa", "Freud" und "Walking on Sunshine", während Yung Ngo unter anderem bei "Dogs of Berlin", "Ein Fall für Zwei" und "Katakomben" mitgespielt hat. Klaus Steinbacher dürfte man vor allem aus "Das Boot" und "Der Bergdoktor" kennen.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Darum geht es bei "Prey" auf Netflix: Die Handlung

Roman wird heiraten. Und wie das nun einmal so Tradition ist, haben seine Kumpels - Bruder Albert und die Freunde Peter, Vincent und Stefan - einen Junggesellenabschied organisiert. Das Ziel: Die einsame Wildnis. Unkompliziert, einfach und ruhig. Das dachten sie zumindest. Als plötzlich Schüsse fallen, die die Idylle zerstören, denken sie sich nicht viel dabei - es wird nur ein Jäger sein.

Und das ist es auch. Allerdings kein handelsüblicher Tierjäger. Seine Beute ist größer, intelligenter und sehr viel menschlicher. Der Schütze hat nur ein Ziel: Die fünf Freunde. Als Vincent mitten im Wald angeschossen wird, wird den Wanderern bewusst: Das wird ein Kampf ums Überleben.

Offizieller Trailer zu "Prey" auf Netflix

Seit kurzem gibt es einen offiziellen Trailer zum Netflix-Thriller "Prey". Wir haben Ihnen diesen verlinkt, sodass Sie sich selbst einen Eindruck von der Handlung machen können.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.