Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem PLUS-Paket zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Kanzler Scholz will russische Kriegsverweigerer in Deutschland aufnehmen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Prinz Harry: Prinz Harry: Freundin Meghan Markle spricht über die Beziehung

Prinz Harry
06.09.2017

Prinz Harry: Freundin Meghan Markle spricht über die Beziehung

Die US-Schauspielerin Meghan Markle spricht zum ersten Mal öffentlich über ihre Beziehung zu Prinz Harry.
Foto: Rivera/Shrestha/Ace Pictures/Zuma Press/epa/dpa

Seit vergangenem Sommer sind Prinz Harry und Meghan Markle ein Paar. Erstmals spricht die 36-jährige US-Schauspielerin über ihre Beziehung - und findet dabei deutliche Worte.

Ende vergangenen Jahres gelangte die Beziehung zwischen Prinz Harry und US-Schauspielerin Meghan Markle (36) an die Öffentlichkeit. Seitdem steht die aus der beliebten TV-Serie "Suits" bekannte Darstellerin permanent im Scheinwerferlicht. Erstmals hat sie sich nun öffentlich zu ihrer Beziehung zu Prinz Harry geäußert - und spricht dabei Klartext.

"Letztendlich ist es ganz einfach. Wir sind zwei Menschen, die glücklich und verliebt sind" sagte Markle der Vanity Fair in einem am Dienstag vorab im Internet veröffentlichten Interview. "Wir haben uns rund sechs Monate lang heimlich getroffen und dann wurde es zur Nachricht. Während der ganzen Zeit habe ich gearbeitet, und das Einzige, was sich verändert hat, ist die Wahrnehmung der Menschen. Nichts an mir hat sich verändert. Ich bin immer noch derselbe Mensch, und ich habe mich noch nie über meine Beziehungen definiert."

Meghan Markle äußert sich erstmals über ihre Beziehung zu Prinz Harry

Das plötzliche Scheinwerferlicht sei allerdings eine große Herausforderung, gab die 36-Jährige zu. "Das kommt in Wellen, manchmal ist es anstrengender als an anderen Tagen. Von Anfang an hat es mich überrascht, wie stark sich das verändert hat. Aber ich habe die Unterstützung der Menschen um mich herum und natürlich die Unterstützung meines Freundes."Medienberichte über sich selbst lese sie nicht. 

Wie es mit ihr und dem britischen Prinzen weitergeht, ließ Markle offen. "Wir sind ein Paar. Wir sind verliebt. Ich bin mir sicher, dass es eine Zeit geben wird, in der wir uns präsentieren und unsere Geschichte erzählen müssen, aber jetzt gerade ist das unsere Zeit. Nur für uns. Das macht es so besonders, es ist nur für uns."

Markle und Harry hatten sich im vergangenen Sommer über gemeinsame Freunde in London kennengelernt. Meghan Markle wurde in Los Angeles geboren. Ihre erste Ehe war gescheitert. Aktuell steht sie für die TV-Serie "Suits" vor der Kamera. 

Lesen Sie dazu auch

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den Inhalt von Instagram anzuzeigen

Hier kann mit Ihrer Einwilligung ein externer Inhalt angezeigt werden, der den redaktionellen Text ergänzt. Indem Sie den Inhalt über „Akzeptieren und anzeigen“ aktivieren, kann die Meta Platforms Ireland Limited Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten, auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz Niveau, worin Sie ausdrücklich einwilligen. Die Einwilligung gilt für Ihren aktuellen Seitenbesuch, kann aber bereits währenddessen von Ihnen über den Schieberegler wieder entzogen werden.  –  Datenschutzerklärung

Auf Instagram folgen der brünetten Schönheit inzwischen 1,7 Millionen Menschen. Seit ihre Beziehung zu Prinz Harry öffentlich wurde, ist die Anzahl ihrer Follower rasant gestiegen. Markle selbst hat sich von der Foto-Plattform offenbar zurückgezogen. Ihr letzter Post stammt vom 7. April 2017. dpa/AZ

Das könnte Sie auch interessieren

Prinz Harry und seine Miss Markle: Mehr als eine Romanze? 

Prinz Harry will seine neue Freundin vor den Medien schützen

William und seine Frau Kate erwarten ihr drittes Kind 

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.