Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder sieht Kampf gegen Corona in entscheidender Woche
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Prinz Harry nimmt in Neuseeland Karte für Nichte Charlotte mit

Royal Baby II

09.05.2015

Prinz Harry nimmt in Neuseeland Karte für Nichte Charlotte mit

Prinz Harry bringt seiner Nichte Charlotte sowie den Eltern William und Kate Glückwünsche aus Neuseeland mit.
Bild: Andy Rain, dpa

Bei einem Besuch in Neuseeland hat Prinz Harry Glückwünsche für seine Nichte Charlotte entgegengenommen. Den Eltern William und Kate bringt er eine Karte mit vielen Grüßen mit.

Prinz Harry hat bei einem Besuch in Neuseeland Glückwünsche für seine neugeborene Nichte Charlotte entgegengenommen. Die Nummer fünf der britischen Thronfolge traf am Samstag nach einem vierwöchigen Armee-Einsatz in Australien in Wellington ein.

Bei einem Empfang am Amtssitz von Generalgouverneur Jerry Mateparae, der Königin Elizabeth II. in Neuseeland als Staatsoberhaupt vertritt, überreichte ihm ein Mädchen eine Karte für die Tochter von Prinz William und dessen Ehefrau Kate. Harry steckte sie in seine Tasche und versprach, sie mit nach London zu nehmen.

Bei Gesprächen mit Schulkindern zeigte sich Harry überrascht, dass nicht alle Neuseeländer Rugby spielen. "Ich dachte, ihr werdet gezwungen Rugby zu spielen", scherzte der 30-jährige Prinz. "Darum habt ihr doch so ein gutes Rugby-Team", sagte er mit Blick auf die legendären All Blacks, die neuseeländische Nationalmannschaft. Harry, der selbst Rugby-Fan ist, räumte ein, dass der Rest der britischen Königsfamilie lieber Fußball guckt - vor allem wenn der Londoner Club Arsenal spielt.

Prinz Harry soll Tanz der neuseeländischen Ureinwohner lernen

Harry will bei seinem Besuch in Neuseeland auch ein Rugbyspiel, ein Vogelschutzgebiet auf Stewart Insland und die 2011 von einem Erdbeben schwer zerstörte Stadt Christchurch besuchen. Bei einem Besuch auf einem Militärstützpunkt soll er zudem den Haka, den traditionellen Kriegstanz der neuseeländischen Ureinwohner lernen.

Zum Abschluss seines Aufenthaltes in Australien hatte sich Harry am Donnerstag am berühmten Opernhaus von Sydney von zahlreichen - vor allem weiblichen - Fans ausgiebig feiern lassen. Er schüttelte Hände, scherzte mit Schülern und ließ sich fotografieren. Viele der Frauen hielten Schilder mit Aufschriften wie "Heirate mich, Harry". afp

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren