Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Promi Big Brother" am 26.8.20: Ramin Abtin im Porträt

Sat.1

26.08.2020

"Promi Big Brother" am 26.8.20: Ramin Abtin im Porträt

Ramin Abtin nahm bei "Promi Big Brother" 2020 teil. Alle Infos hier im Porträt.
Bild: SAT.1

Ramin Abtin war einer der Teilnehmer in der neuesten Staffel von "Promi Big Brother" 2020. Wir stellen Ihnen den Kandidaten im Porträt vor.

Auch dieses Jahr sind wieder insgesamt 16 mehr oder minder bekannte Persönlichkeiten in den Container eingezogen, um sich bei "Promi Big Brother" 2020 rund um die Uhr überwachen zu lassen. Auch Ramin Abtin war einer der diesjährigen Kandidaten - er schied allerdings bereits aus dem Format aus. Hier stellen wir Ihnen den Kandidaten im Porträt genauer vor.

"Promi Big Brother" bei Sat.1: Ramin Abtin im Porträt

Bekannt dürfte Ramin Abtin den Zuschauern als Coach bei "The Biggest Loser" sein. Bereits seit 2013 treibt der Sportler die Kandidaten an und bringt sie zu körperlichen Höchstleistungen.

Der Sport spielte schon immer eine entscheidende Roll im Leben von Ramin Abtin. Als Jugendlicher gewann er bereits unzählige internationale Titel im Taekwondo. Später wechselte er zum Kickboxen, wo er weitere Titel gewinnen konnte. Den Höhepunkt seiner Karriere bildete der Titel Profiweltmeister im Kickboxen.

Auch neben seiner Karriere als aktiver Sportler drehte sich alles rund um Gesundheit und Fitness. Er absolvierte eine Ausbildung zum Sport- und Gymnastiklehrer und eignete sich Zusatzqualifikationen in medizinischer Trainingstherapie an. Außerdem besitzt Ramin Abtin eine Ausbildung als Übungsleiter für Rehasport und Orthopädie.

"Promi Big Brother" 2020: Ramin Abtin lässt es ruhiger angehen

Nach einer Rückenverletzung musste Ramin Abtin 2011 seine aktive Sportkarriere beenden. Dem Sport blieb er jedoch weiterhin treu, auch wenn er es mittlerweile etwas ruhiger angehen lässt. Seine Freizeit verbringt er nun gemäßigter, unter anderem beim Wandern in den Bergen. (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren