Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Punkband widmet Virologe Drosten ein Lied: Der will damit live auftreten

Musik

22.07.2020

Punkband widmet Virologe Drosten ein Lied: Der will damit live auftreten

Joshi von der Berliner Punkrock-Band ZSK und der Charite-Virologe Christian Drosten (rechts) scherzen bei der Übergabe des Songs "Ich habe Besseres zu tun“.
Bild: dpa

Berliner Punkrocker widmen dem obersten Corona-Experten der Nation ein Lied - und nun will er live mit der Band auftreten. Wenn er nichts Besseres zu tun hat.

Wenn wir dereinst auf dieses sonderbare Jahr zurückblicken, werden wir uns an diesen Mann erinnern. Womöglich wird uns sein Name nicht gleich einfallen. Überschrieben mit anderen Namen, anderen Geschichten. Aber wir werden von diesem Virologen mit den wuscheligen Haaren reden, der für ein paar Wochen scheinbar das Land regierte und mit der sehr ernsten Miene eines Mannes, der mehr weiß als wir, neben der Kanzlerin saß.

Im Musikvideo tötet Drosten das Coronavirus mit Blicken

Drosten! Genau, Christian Drosten! Und dann werden wir uns womöglich noch einmal dieses Musikvideo der Berliner Punkrock-Band ZSK anschauen. Im Stile von Super Mario aus dem Gameboy-Zeitalter hüpft da ein Comic-Drosten über den Bildschirm. Ein Superheld, der umherfliegende Viren mit Blicken tötet und sich selbst von Aluhüten nicht aufhalten lässt. Das Lied ist eine humorvolle Hommage an den Obervirologen der Nation, der aber auch selbst ein paar ironische Spitzen abkriegt.

Das Cover des Drosten-Liedes.
Bild: dpa

Der Liedtitel bezieht sich auf eine genervte Reaktion Drostens

„Ich habe Besseres zu tun“, heißt der Titel, der zum Soundtrack dieses sonderbaren Jahres werden könnte. Eine Anspielung auf Drostens genervte Reaktion auf einen Boulevard-Journalisten, der sich ärgerte, dass er Fragen nicht in der vorgegebenen Zeit beantwortet hatte. Die einen feierten den Wissenschaftler dafür, andere empörten sich. Aber so ist das ja eigentlich immer mit ihm. Entweder ist man Drosten-Ultra oder man sucht hektisch nach der Fernbedienung, wenn er auf dem Bildschirm erscheint.

Eine neue wissenschaftliche Erkenntnis haben wir übrigens auch noch für Sie: Der Mann mit der ernsten Miene kann tatsächlich lachen. Sogar über sich selbst. Jedenfalls will er demnächst wohl live mit den Punkrockern „sein Lied“ spielen. Natürlich nur dann, wenn er nichts Besseres zu tun hat. 

Lesen Sie dazu auch: Christian Drosten: Der "Corona-Stabschef" zwischen Held und Hassfigur

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren