Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Queen-Enkelin Zara Tindall erwartet drittes Kind

Britische Royals

09.12.2020

Queen-Enkelin Zara Tindall erwartet drittes Kind

Zara Tindall, die Enkelin der britischen Königin, und ihr Ehemann Mike Tindall erwarten Nachwuchs.
Bild: Andrew Matthews/PA Wire/dpa

Sie ist eine erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin: Zara Tindall, Enkelin von Queen Elizabeth, ist schwanger.

Zara Tindall (39), Lieblingsenkelin von Königin Elizabeth II., erwartet ihr drittes Kind. "Es war eine gute Woche für mich, wir hatten einen kleinen Ultraschall vergangene Woche - ein dritter Tindall ist unterwegs", sagte Ehemann Mike Tindall (42) in seinem Podcast.

Der ehemalige Rugby-Profi scherzte, das Kind werde wohl Covy oder Coveena heißen - eine Anspielung auf den Zeugungstermin während der Corona-Pandemie und die Lungenkrankheit Covid-19.

"Ich wünsche mir dieses Mal einen Jungen, ich habe schon zwei Mädchen", sagte Tindall. Natürlich werde er das Kind lieben, ob Sohn oder Tochter. "Aber bitte einen Jungen", sagte er absichtlich weinerlich. Vor allem die zweite Tochter Lena Elizabeth wünsche sich bereits eine Schwester oder einen Bruder. "Sie ist jetzt zweieinhalb, sie will jemanden Jüngeres, den sie verkleiden und mit dem sie spielen kann."

Seine Frau freue sich ebenfalls auf das Kind. "Z. geht es sehr gut, sie ist immer vorsichtig wegen der Dinge, die in der Vergangenheit passiert sind." Kurz vor Weihnachten 2016 hatte Zara Tindall eine Fehlgeburt erlitten. Sie ist die Tochter von Prinzessin Anne und deren erstem Ehemann Mark Phillips und eine erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin. Die älteste Tochter von Zara und Mike Tindall ist die sechsjährige Mia Grace.

© dpa-infocom, dpa:201209-99-629158/3 (dpa)

Podcast-Folge

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren