Newsticker

26.000 weitere Corona-Infizierte in Brasilien an nur einem Tag
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Queen of Drags" 2019 Kandidatinnen: Das ist die Gewinnerin

Drag-Show

20.12.2019

"Queen of Drags" 2019 Kandidatinnen: Das ist die Gewinnerin

"Queen of Drags": Alle Kandidatinnen im Überblick.
Bild: Martin Ehleben, ProSieben

Bei "Queen of Drags" stand am 19.12.19 das große Finale an. Drei Kandidatinnen kämpften um den Titel. Wer hat gewonnen und ist die Siegerin von "Queen of Drags"? Die Antwort gibt es hier.

Das Finale am 19.12.19 von "Queen of Drags" hatte das Motto "Candyland". Die Kandidatinnen mussten sich als süße Verführung zu präsentieren wissen. Aria Addams, Yoncé Banks und Vava Vilde waren die Finalistinnen. Mehr zum Finale erfahren Sie hier: "Queen of Drags" am 19.12.19 mit Folge 6: Das erhält die Gewinnerin der Sendung.

Hier präsentieren wir Ihnen alle Kandidatinnen im Überblick.

"Queen of Drags" 2019, Kandidatinnen: Wer ist raus?

Aria Addams, 22, Wolfsburg

Die 22-jährige Drag Queen aus Wolfsburg möchte die Jury in der diesjährigen Staffel unter anderem mit Lip-Sync-Performances begeistern. Sie tritt selbstbewusst und selbstironisch auf - was auch an ihrem Spitznamen "Die Tragödie im Abendkleid" zu erkennen ist. Ihr Name ist angelehnt an "Game of Thrones" und die Addams Family.

Vava Vilde, 30, Stuttgart

Die Outfits der 30-jährigen Drag-Queen sollen galaktisch und futuristisch wirken - auch ihre Schminke passt sie daran an. Seit acht Jahren ist die Stuttgarterin als Drag-Queen tätig und engagiert sich in ihrer Freizeit ehrenamtlich für die LGBTQ-Szene. (AZ)

Catherrine Leclery, 48, Köln

Eigentlich wollte Catherrine Leclery nur in Deutschland Urlaub machen, doch dann entschied sie sich zu bleiben. Nun ist die Drag-Queen seit 1995 in Deutschland zuhause und ist auch immer wieder im Fernsehen zu sehen. Sie war unter anderen in "Ballermann", "Germany’s next Topmodel" und "Unter uns" zu sehen. Für den Karneval ziehe es sie aber doch immer wieder nach Brasilien, wie die 48-Jährige gegenüber ProSieben erzählt.

Bambi Mercury, 32, Berlin

Bambi Mercury bleibt ihrem Namen treu und verwandelt sich in ihren Shows regelmäßig zu einer Märchenprinzessin - mit Rehaugen und Bart. Seit ihrer Kindheit liebe sie die bekannte Disney-Figur, so die 32-Jährige. Außerdem ist der Spitzname auch eine Ode an den Queen-Sänger Freddie Mercury.

Hayden Kryze, 20, Bern

Die 20-Jährige hatte es während ihrer Schulzeit nicht leicht: Sie musste jahrelanges Mobbing durchleben, wie sie in einem Interview erwähnt. Doch genau diese Krisen-Situation habe sie stark gemacht und diese Stärke wolle sie nun für Staffel 1 von "Queen of Drags" nutzen. In ihren Auftritten kombiniert die Drag-Queen Tanz mit Lip-Sync-Elementen.

Katy Bähm, 27, Berlin

60.000 Follower hat die 27-jährige Drag Queen aus Berlin bereits. Außerdem verkauft sie Perücken in ihrem eigenen Online-Shop. Ihre Drag-Karriere begann auf einem Karneval: Als sie sich in Lady Gaga verwandelte, begann die Faszination für Perücken und Schminke. Trotzdem bezeichnet sich Katy Bähm als "ruhig und entspannt".

Samantha Gold, 35, Hamburg

Samantha Gold hat vor vier Jahren ihren ersten Miss-Titel beim Grazer Tuntenball gewonnen. Von da an ging ihre Karriere steil bergauf: 2017 wurde sie zur "Miss Tuntenball Deutschland" gekürt. Mittlerweile arbeitet sie unter anderem als Host im Club von Olivia Jones. Wie sie gegenüber ProSieben erzählt, legt sie viel Wert auf ihre Kostüme: Sie habe 100 maßgeschneiderte Kleider, sagte sie in einem Interview.

Janisha Jones, 26, München

Die Münchner Drag-Queen begann ihre Karriere im Club Harry Klein, wo sie den "Queen of the Night"-Wettbewerb gewann. Ihr Vater soll so sehr von ihren High Heels begeistert gewesen sein, dass er sie sogar selbst anprobiert haben soll. Sie will die Jury vor allem durch ihre Tanzkünste beeindrucken, erzählt sie.

Candy Crash, 32, Berlin

Die 32-jährige Berliner Drag-Queen ist auf Youtube bereits ein Star: 35.000 Menschen haben ihren Kanal abonniert. Das macht Candy Crash zu einer der erfolgreichsten Drag Queens im deutschsprachigen Raum. Ihren Namen hat sie von einem Candy String-Tanga, mit dem sie ihre Drag-Karriere begann. Sie ist auch als Moderatorin tätig und veröffentlicht demnächst eine eigene Single.

"Queen of Drags" 2019: Diese Kandidatin ist die Siegerin

Yoncé Banks, 27, Paderborn

Wie der Name bereits andeutet, ist Yoncé Banks ein großer Beyoncé-Fan. Bereits seit sie sechs Jahre alt ist, eifert sie dem Popstar nach - was sich in ihren Tanz- und Gesangseinlagen widerspiegelt. Ihre Drag-Karriere begann als männlicher Background-Tänzer.

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren