Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. RTL: "Bauer sucht Frau", Folge 2: Kathrin serviert Guy ab

RTL
24.10.2018

"Bauer sucht Frau", Folge 2: Kathrin serviert Guy ab

Bauer Andreas hat Irmgard (dritte von links) und Angelika (zweite von rechts) zur Hofwoche eingeladen.
Foto: Stefan Gregorowius, MG RTL D

"Bauer sucht Frau" 2018: Nach dem großen Scheunenfest wurden die ersten Kandidatinnen von den Bauern auf dem Hof empfangen. Bei wem kriselt es bereits?

Am 15. Oktober ist "Bauer sucht Frau" in die 14. Staffel gestartet. In der ersten Folge der beliebten Kuppelshow lernten die zwölf Bauern insgesamt 32 Frauen kennen, die sie eingeladen hatten. Hier können Sie nachlesen, wie das Scheunenfest lief und wie die Kandidaten sich entschieden haben.

"Bauer sucht Frau" 2018: Chaotischer Start für einige der Damen

Nachdem jeder Landwirt sich nun für seine Auserwählten entschieden hat, dürfen die Kandidatinnen sie für eine Woche auf ihren Höfen besuchen und sich besser kennenlernen. Für einige Paare verläuft das erste Aufeinandertreffen nach dem Scheunenfest allerdings nicht ganz Reibungslos.

Kurze Hofwoche für den Luxemburger Guy

Nachdem die Hofwoche für Guy und seine Kathrin vielversprechend beginnt, ändert sich die Stimmung schnell. Kathrin möchte viel über ihren Bauern erfahren, der weicht bei ihren Fragen jedoch aus: „Das sind Kinderfragen. Lass dich überraschen!".

Auch später im Stall schenkt er der Kandidatin wenig Beachtung und macht ungerührt seine Arbeit. Als Guy dann noch einen anzüglichen Witz über seinen Bullen macht, hat Kathrin genug. Sie reist bereits nach dem ersten Tag am Hof wieder ab und lässt sich nicht mehr von Guy umstimmen.

Bett-Probleme bei Bauer Bernhard und Annett

Für Schweinewirt Bernhard Kratzer aus Kühlenthal und Annett (43) beginnt die Hofwoche mit einigen Anlaufschwierigkeiten. Der 53-Jährige holt die als Montagemitarbeiterin bei einem Autozulieferer Beschäftigte stilgerecht mit einem gemieteten Cabrio ab, doch das Auto springt nicht an. „Das geht ja gut los“, witzelt Annett entspannt.

Ein Freund eilt zu Hilfe und endlich kann es zum Hof gehen. Hier allerdings ist Bernhard Kratzers Wunschdame dann etwas weniger entspannt: Denn dort wartet ein ungemachtes Bett auf die sie. „Das ist doch jetzt nicht dein Ernst! Ich komme hier her, bin geschafft und muss arbeiten“, so Annetts Reaktion. Leicht genervt zeigt sie dem Schweinebauer, wie man ein Bett bezieht. „Ich denke, das ist ja nicht unbedingt die Aufgabe von einem Mann“, versucht sich Bernhard aus der peinlichen Situation rauszureden.

Jungbauer Matthias aus Tierhaupten begrüßt Profi-Tennisspielerin Tayisya

Auch der zweite Bauer aus der Region darf sich über die Ankunft seiner Herzdame freuen. Mit einer romantischen Pferdekutsche und Blumen holt er die 21-jährige vom Bahnhof ab. „Das hat noch nie ein Junge für mich gemacht.“, freut sich die Profi-Tennisspielerin.

Um das Kennenlernen mit seinen Eltern locker zu gestalten, tischt der Jungbauer einen „Schluchten-Tequila“ samt Salami und Meerrettich auf. Dass Tayisiya nicht besonders trinkfest ist, störte Matthias nicht: "Ich suche ja keinen Saufkumpanen, sondern die große Liebe“.

Dirk, Debbie und der leere Kühlschrank

Auch bei Bauer Dirk startet die gemeinsame Hofwoche nicht ohne Hindernisse. Die 36-jährige Debbie wird auf dem Hof von Dirk (40) mit einem leeren Kühlschrank konfrontiert. "Zu 90 Prozent kaufen meine Eltern ein", gibt Dirk zu. Debbie reagiert aber entspannt, auch wenn sie hungrig ins Bett muss.

Ebenso holprig beginnt die Hofwoche für Bauer Claus. Als er seine Herzdame mit einer blumengeschmückten Fahrradrikscha abholen möchte, löst sich die Kette. Der Defekt konnte jedoch schnell behoben werden und die beiden starteten nach ihrer turbulenten Heimfahrt gut gelaunt in die restliche Hofwoche.

Namibia und Kanada: Traumhafte Aussichten

Noch keine bisherige Staffel führte Kandidatinnen weiter weg. So reisen Irmgard und Angelika für ihren Andreas bis nach Kanada. Beide sind überwältigt von der Natur und fühlen sich sofort wohl.  Andreas entscheidet sich jedoch dazu, vorerst nur eine Dame mit auf den Hof zu nehmen, um sie in Zweisamkeit besser kennenlernen zu können. So darf Angelika direkt mit zur Farm und schmiedet bei einem Gläschen Wein Zukunftspläne: „Ich könnte mir schon vorstellen hier zu leben!“ schwärmte die Friseurmeisterin.

Bauer Jörn aus Namibia empfängt ebenfalls seine zwei Damen Oliwia und Ilona auf seiner Farm und stellt sie seinen Eltern vor. (AZ)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.