Newsticker
AstraZeneca-Impfstoff wird ohne Priorisierung freigegeben
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. RTL-Show: "Die Bachelorette" 2019: Beziehungsgeständnis in Folge 3

RTL-Show
01.08.2019

"Die Bachelorette" 2019: Beziehungsgeständnis in Folge 3

Kandidat Tim kam der Bachelorette 2019 Gerda Lewis in Folge 3 bereits sehr nahe.
Foto: TVNOW

"Die Bachelorette" 2019 macht in Folge 3 unter anderem einen Yachtausflug und ein Götter-Fotoshooting. Und schon wieder muss ein Kandidat Gerda etwas beichten. Die Infos: hier.

"Die Bachelorette" 2019: Gerda Lewis setzt auch in Folge 3 ihre Dates fort, um die Männer besser kennen zu lernen. So steht für fünf Männer ein Yachtausflug auf dem Programm. Auf die Bachelorette wartet außerdem eine Überraschung. Es kommt ein neuer Kandidat dazu - und der ist bei weitem kein Unbekannter. Um wen es sich dabei handelt, lesen Sie hier in unserem Nachbericht zur Folge 3 von "Die Bachelorette" 2019.

Auf den Ausflug auf einer Luxusyacht mit Gerda dürfen sich Keno, Harald, Jonas, Florian und David in Folge 3 freuen. Trotz der anderen Männer um sie herum nutzen David und Gerda die Gelegenheit für ein ausführliches Einzelgespräch. Der introvertierte 24-Jährige wagt sogar einen ersten Annäherungsversuch - mit Erfolg? Sein Eindruck dazu: "Da funkt es schon ein bisschen, glaube ich."

"Die Bachelorette" 2019: Neuer Kandidat in Folge 3

Nach ihrem Yachtausflug wird Bachelorette Gerda von einem neuen Kandidaten überrascht: Alexander Hindersmann stattet ihr einen unerwarteten Besuch in der Villa ab. Alexander kämpfte bereits erfolgreich im vergangenen Jahr um die Gunst der damaligen Bachelorette Nadine. Obwohl er die letzte Rose erhielt, scheiterte die Beziehung nach kurzer Zeit. Jetzt will er es nochmal wissen: "Dieses Mal haben die anderen Jungs ein bisschen Vorsprung, deswegen muss ich von Anfang an Gas geben!" Gerdas Reaktion auf diese Überraschung: "Ich war im ersten Moment richtig in Schockstarre."

"Bachelorette" 2019: Erster Kuss mit Tim?

Das zweite Gruppendate führt Gerda und sechs ihrer Kandidaten in ein Amphitheater. Mudi, Andreas, Matin, Marco, Luca und Tim werden dort für ein gemeinsames Fotoshooting als Griechische Götter verkleidet. Tim hat seinen Job anscheinend am besten erledigt: Ihn lädt die Bachelorette zu einem Einzeldate am Abend ein. Für seine Konkurrenten Grund genug über Tim zu lästern. "Glaubst du, dass der scheiß Bulle sie heute küsst?" fragt sich zum Beispiel Daniel. Der Polizeibeamte aus Kirchheim unter Teck scheint es Gerda Lewis tatsächlich angetan zu haben. "Meine Hände haben gezittert, mein Herz hat geklopft und ich dachte, es springt gleich raus", beschreibt die Bachelorette ihre Gefühle für Tim. Kein Wunder, dass Kandidat Daniel nervös ist.

Tatsächlich kommt es nicht zum ersten Kuss dieser Staffel. Trotzdem knistert es zwischen Tim und Gerda enorm im Einzeldate. "Ich finde dich toll", schwärmt Tim während die beiden sich nach ihrem Dinnerdate aneinander kuscheln.

Folge 3: Geständnis in der Nacht der Rosen von "Bachelorette" 2019

Die Stimmung zu Beginn der dritten Nacht der Rosen ist hingegen ganz und gar nicht romantisch. Bachelorette Gerda hat den Jungs etwas mitzuteilen: "Leider habe ich heute eine nicht so positive Nachricht erhalten. Und zwar soll einer von euch in einer festen Beziehung sein." Gerda möchte, dass derjenige auf sie zu kommt. Kandidat Mudi sucht das Gespräch mit der Bachelorette, um ihr seine Situation zu erklären. Er habe eine komplizierte Beziehung mit der "Der Bachelor 2019"-Kandidatin Nathalia vor ein paar Monaten geführt. Da er für Nathalia noch Gefühle habe, verlässt er in der Nacht der Rosen freiwillig das Format.

Neben Mudi müssen in Folge 3 von "Die Bachelorette" 2019 die Kandidaten Jonas und Matin die Männer-Villa verlassen. Jonas hätte Gerda gerne noch einen Kuchen gebacken. Matin hingegen nimmt die Abfuhr sehr gelassen: "Es hat eben zwischen uns nicht gepasst."

Die nächste Folge von "Die Bachelorette" 2019 ist am Mittwoch, den 7. August um 20.15 Uhr auf RTL zu sehen. (AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren