Newsticker
Ethikrat-Mitglied spricht sich gegen allgemeine Impfpflicht aus
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten": Luise von Finckh bekommt neue Hauptrolle bei GZSZ

RTL-Soap "Gute Zeiten, schlechte Zeiten"
15.09.2016

Luise von Finckh bekommt neue Hauptrolle bei GZSZ

Luise Finckh spielt in GZSZ in einer neuen Hauptrolle die Jule Vogt.
Foto: RTL Rolf Baumgartner

Die RTL-Kultserie GZSZ bekommt Zuwachs. Luise von Finckh wird eine neue Hauptrolle spielen. Es geht um eine geheimnisvolle Traumfrau.

Für Luise von Finckh sind es derzeit gute Zeiten. Die 22 Jahre alte Schauspielerin übernimmt eine neue Hauptrolle bei GZSZ auf RTL. Die 22-jährige Schauspielerin übernimmt ab Folge 6.126 am 11. November um 19.40 Uhr bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" die neue Hauptrolle der Jule Vogt. Sie spielt die geheimnisvolle Traumfrau von Tuner (Thomas Drechsel) im RTL-Quotenhit.

Im Interview mit RTL berichtet die Berliner Schauspielerin über ihre neue Rolle und was sie schon vorher alles gedreht hat.

Wo kommt deine Rolle her?

Luise von Finckh: Jule kommt aus einem kleinen Dorf in der fränkischen Provinz.

Was hat sie vorher erlebt?

Luise von Finckh: Jule hat gerade Ihr Abitur gemacht. Jetzt packt sie ihre sieben Sachen und haut aus der Provinz ab, um die Freiheit in der Hauptstadt Berlin zu genießen.

Auf wen trifft Jule zuerst in Berlin?

Luise von Finckh: Jule vergnügt sich im Berliner Nachtleben und trifft auf Tuner.

Wie reagiert Tuner auf Jule?

Luise von Finckh: Er ist fasziniert von ihrer kessen und geheimnisvollen Art. Tuner weiß aber ganz gut mit Jules frecher Art umzugehen und lässt sich irgendwann auf ihre Spielchen ein.

Könnte zwischen den beiden mehr gehen?

Luise von Finckh: Ob zwischen den beiden auch mehr gehen könnte, ist noch ungewiss. Abwarten und Einschalten!

Was rätst du Tuner?

Luise von Finckh: Hmm... Hab deinen Spaß! (lacht)

Du spielst also viel mit Thomas Drechsel?

Luise von Finckh: Ja, seit Beginn der Dreharbeiten spiele ich überwiegend mit Linda Marlen Runge („Anni“) und natürlich auch mit Thomas Drechsel („Tuner“). Ich freue mich sehr, ans GZSZ-Set zu kommen und mit einem so tollen Team drehen zu können! 

Was hast du vorher schon alles gemacht?

Luise von Finckh: Lustigerweise habe ich genau neben den GZSZ-Studios bei „Schloss Einstein“ angefangen zu drehen. Da war ich gerade mal 12 Jahre alt. Seitdem habe ich in einigen TV-Produktionen, bei „Fack Ju Göthe 2“ und in meinem ersten Kinofilm in der Hauptrolle von „Wann endlich küsst du mich?“ mitgespielt. Parallel habe ich mein Abitur gemacht und schreibe jetzt meine Bachelor-Arbeit in Kommunikationswissenschaften.

Woher kommst du?

Luise von Finckh: Ich bin gebürtige Berlinerin und habe die letzten drei Jahre am Bodensee in Friedrichshafen gelebt, um an der Zeppelin Universität zu studieren. Jetzt geht es ja endlich erst einmal wieder zurück nach Berlin.

Wo siehst du dich in einem Jahr, in fünf und in zehn Jahren?

Luise von Finckh: In einem Jahr werde ich wahrscheinlich völlig in der Rolle Jule aufgegangen sein, und meine Bachelor-Arbeit geschrieben haben. Außerdem werde ich hoffentlich meine erste eigene Wohnung in Berlin bezogen haben - endlich! Und danach? Mal schauen! (lacht) 

Wie entspannst du?

Luise von Finckh: Wenn ich mich mit Freunden treffe und quatsche, entspannt mich das sehr.

Welche Hobbies hast du?

Luise von Finckh: Ich habe an meiner Uni eine Radiosendung produziert, die „Sugarbabes“ und dann ein Praktikum beim Berliner Radiosender 93.6 JAM FM gemacht. Mir macht redaktionelle Arbeit und die Produktion von eigenen Inhalten sehr viel Spaß. 

"Info: Gute Zeiten, schlechte Zeiten" läuft montags bis freitags um 19.40 Uhr bei RTL.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.