Newsticker

Weltärztebund-Chef: Bei 20.000 Neuinfektionen am Tag droht zweiter Lockdown
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Radfahrer stirbt bei Unfall auf Weltumrundung

Bangkok

22.02.2015

Radfahrer stirbt bei Unfall auf Weltumrundung

Er wollte mit seinem Fahrrad die Welt umrunden. Seit November 2010 war er unterwegs. Nun starb er bei einem Verkehrsunfall in Bangkok.

Ein Fahrradfahrer aus Chile  ist beim Versuch, alle fünf Kontinente auf dem Fahrrad zu bereisen, tödlich verunglückt. Der Radfahrer starb bei einem Verkehrsunfall in Thailand am Samstag, berichtete das Nachrichtenportal Kapook.

Bei dem Zusammenstoß mit einem Kleinlaster auf einer Straße im Nordosten des Landes seien die mitreisende Frau des Radlers und sein Kind ebenfalls verletzt worden, mutmaßlich aber nicht lebensgefährlich. Der Radfahrer, der im November 2010 mit seiner Tour begonnen hatte, befand sich auf der letzten Etappe und wollte die Reise im November dieses Jahres in Australien beenden. dpa/AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren