Newsticker

Dänemark schließt Grenzen für deutsche Urlauber
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Radiomoderator stirbt nach Live-Sendung

98.8 KISS-FM

09.04.2015

Radiomoderator stirbt nach Live-Sendung

Der Berliner Radiosender "Kiss-FM" widmet seine Startseite dem verstorbenen Moderator Sebastian "Basty" Radke, der am nach einer Live-Sendung im Krankenhaus verstarb.
Bild: Screenshot: www.kiss-fm.de

Völlig unerwartet brach der Radiomoderator Sebastian "Basty" Radke während der "Basti-Show" am Mittwoch zusammen und starb weniger später im Krankenhaus.

Der Berliner Radiomoderator Sebastian "Basty" Radke ist tot. Medienberichten zufolge brach er am Mittwochvormittag während seiner "Basty Show" beim Sender 98.8 KISS-FM zusammen und starb wenig später im Krankenhaus. Der 40-Jährige war nach Angaben der "Bild"-Zeitung vorher völlig gesund, sportlich und Nichtraucher. Vor Kurzem sei er sogar bei einem Halbmarathon mitgelaufen.

KISS-FM trauert um Moderator Sebastian "Basty" Radke

Der Sender trauert mit einem Schwarz-Weiß Bild von Radke auf seiner Homepage und zitiert den Programmdirektor Sebastian Voigt: "Wir sind geschockt und unfassbar traurig. Basty gehörte seit 15 Jahren zum Team und war ein klasse Kumpel, ein witziger, kluger, wunderbar schräger und herzlicher Mensch. Unser Mitgefühl und aufrichtiges Beileid gilt der Familie und den engen Freunden".

Auf der Facebookseite des Senders bekunden Kollegen, andere Radiostationen und viele Hörer ihr Beleid. Die Trauermeldung wurde bisher über 2000 Mal geteilt.

Radke war früher auch im Fernsehen tätig und bundesweit mit seiner Moderation beim RTL-II-Konzertevent "The Dome" und der Sat.1-Show "Sommer sucht Sprosse" bekannt geworden. AZ/dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren