1. Startseite
  2. Panorama
  3. Raus beim Dschungelcamp 2020: Marco Cerullo im Porträt

Marco Cerullo

18.01.2020

Raus beim Dschungelcamp 2020: Marco Cerullo im Porträt

Marco Cerullo war Kandidat im Dschungelcamp 2020.
Bild: TVNOW / Arya Shirazi

Bekanntheit erlangte Marco Cerullo erstmals durch seine Teilnahme bei "Die Bachelorette" 2017. Beim Dschungelcamp 2020 wurde er als erster Kandidat von den Zuschauern rausgewählt.

2017 suchte Marco Cerullo im deutschen Fernsehen die große Liebe. Nun war er im Dschungelcamp 2020 wieder im TV zu sehen - aber nur für eine Woche. Am 17. Januar durften die Zuschauer zum ersten Mal einen Kandidaten rauswählen und entschieden sich für Marco Cerullo. In diesem Porträt stellen wir ihn vor.

Dschungelcamp 2020: Das ist Marco Cerullo

Marco Cerullo wurde am 10. November 1988 in Koblenz geboren und machte vor seiner Fernsehkarriere eine Ausbildung zum Fahrzeuglackierer, die er mit dem Meistertitel abschloss. Nebenher verdiente er außerdem Geld als Model und wurde 2016/17 zum Mister Rheinland-Pfalz gewählt.

Um im Fernsehen die große Liebe zu finden, nahm Marco an mehreren Dating-Shows teil: Nach "Die Bachelorette" 2017 nahm er an "Take Me Out" teil und war jüngst in der RTL-Serie "Bachelor in Paradise" zu sehen. Seit 2018 spielt er außerdem in der Seifenoper "Krass Schule - die jungen Lehrer" eine Hauptrolle.

Hier stellen wir die Dschungelcamp-Kandidaten 2020 vor.
12 Bilder
Das sind die Kandidaten im Dschungelcamp 2020
Bild: TVNOW / Arya Shirazi

Porträt: Marco Cerullo zieht ins Dschungelcamp 2020

Die Suche nach der Liebe im Fernsehen scheint dem 31-Jährigen geglückt zu sein: Bei "Bachelor in Paradise" vergab er seine letzte Rose an Christina Grass, die sich laut RTL den Einzug in eine gemeinsame Wohnung wünscht. (AZ)

Hier stellen wir alle Teilnehmer vor: Dschungelcamp-Kandidaten 2020.

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren