Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Reaktionen auf den Tod von Kobe Bryant: "Mein Herz ist gebrochen"

Trauer

27.01.2020

Reaktionen auf den Tod von Kobe Bryant: "Mein Herz ist gebrochen"

Die Trauer um Kobe Bryant ist groß. Er gilt als Basketball-Legende.
Foto: Rick Bowmer, dpa (Archiv)

Kobe Bryant ist bei einem Hubschrauber-Absturz gestorben. Viele Politiker und Promis haben schockiert auf diese Nachricht reagiert. Das sind die Reaktionen.

Der Tod von Basketball-Star Kobe Bryant sorgt für Entsetzen: Viele Weggefährten der NBA, Sportler, Schauspieler, Musiker und Politiker haben mit großer Trauer auf die Nachricht vom Hubschrauber-Absturz reagiert. Hier geben wir einen Überblick über die Reaktionen:

Reaktionen: Politiker und Promis trauern um Kobe Bryant

US-Präsident Donald Trump: "Das sind schreckliche Nachrichten. Kobe Bryant ist einer der wahrhaft größten Basketballer aller Zeiten gewesen, sein Leben hatte gerade erst begonnen."

Der Bürgermeister von Los Angeles, Eric Garcetti: "Kobe wird für immer im Herzen von Los Angeles weiterleben, und man wird sich durch alle Zeiten an ihn erinnern als einen unserer größten Helden."

Schauspieler Leonardo DiCaprio: "Kobe war überlebensgroß, eine Legende."

Schauspielerin Whoopi Goldberg: "RIP Kobe, Held von vielen wie meinem Enkel, außerordentlicher Athlet, der immer nett zu mir & meiner Familie war. Mein tiefstes Beileid seiner Familie."

Im Alter von 41 Jahren starb Bryant bei einem Helikopter-Absturz nahe Los Angeles.
13 Bilder
Basketball-Legende Kobe Bryant ist tot: Sein Leben, seine größten Erfolge
Foto: Jon Soohoo, dpa

Grammys-Moderatorin Alicia Keys zu Beginn der Preisverleihung: "Heute haben Los Angeles, Amerika und die Welt einen Helden verloren. Wir stehen hier, und unsere Herzen sind gebrochen, im Haus, das Kobe erschaffen hat."

Rap-Superstar Snoop Dogg bei Instagram: "Mein Herz ist gebrochen. Ich sende meine Gebete an Vanessa und die Kinder."

Musik-Superstar Taylor Swift: "Mein Herz liegt in Stücken, seit ich von dieser unvorstellbaren Tragödie gehört habe. Ich kann mir nicht vorstellen, was die Familien jetzt durchmachen. Kobe hat mir - und uns allen - so viel bedeutet."

Die Fußball-Nationalmannschaft bei Twitter: "Ruhe in Frieden, Kobe #Bryant! Unsere Gedanken sind bei seiner Familie, Freunden und Angehörigen."

Fußball-Weltstar Cristiano Ronaldo: "So traurig, von den herzzerreißenden Nachrichten über den Tod von Kobe und seiner Tochter Gianna zu erfahren. Kobe war eine wahre Legende und Inspiration für so viele."

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton: "Kobe Bryant war einer der großartigsten Athleten und solch eine Inspiration für so viele, auch mich."

Der Tennis-Weltranglistenerste Rafael Nadal: "Ich bin heute morgen aufgewacht mit der schrecklichen Nachricht des tragischen Tods eines der größten Sportler der Welt. Ich bin schockiert."

Star-Quarterback Tom Brady: "Wir vermissen dich jetzt schon, Kobe."

Kobe Bryant ist tot: Viele NBA-Weggefährten verabschieden sich

Basketball-Legende Michael Jordan: "Ich habe Kobe geliebt - er war wie ein Bruder für mich. Wir haben sehr oft gesprochen und ich werde diese Unterhaltungen sehr vermissen."

Kareem Abdul-Jabbar, Basketball-Ikone der Los Angeles Lakers: "Die meisten Menschen werden Kobe als großartigen Athleten erinnern, der eine ganze Generation an Basketballspielern inspiriert hat. Aber ich werde ihn immer als Mann erinnern, der viel mehr war als ein Athlet."

Bryants ehemaliger Teamkollege Pau Gasol: "Ich bin mehr als am Boden zerstört. Mein großer Bruder. Ich kann es nicht, ich kann es einfach nicht glauben."

Bryants alter Lakers-Weggefährte Shaquille O'Neal: "Es gibt keine Worte, um meinen Schmerz zu beschreiben, den ich durch den tragischen Verlust meiner Nichte Gigi & meines Bruders Kobe Bryant durchmache."

Der frühere deutsche NBA-Profi Detlef Schrempf: "Unwirklich. Kobe tot mit 41. Gebete gehen an die Familien aller fünf Opfer."

Der frühere NBA-Profi Dennis Rodman: "Niedergeschmettert, die Nachricht vom Tod meines Freundes Kobe Bryant zu hören. Gebete gehen an seine Frau Vanessa und seine Kinder und die Lakers-Familie." (AZ, dpa)

John le Carré ist im Alter von 89 Jahren gestorben.
51 Bilder
Diese Prominenten sind 2020 schon gestorben
Foto: Christian Charisius, dpa
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren