Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Reservation Dogs: Folgen, Besetzung, Trailer sowie Handlung der Serie auf Disney Plus

Disney+
24.11.2021

"Reservation Dogs" auf Disney+: Handlung, Folgen und Schauspieler

"Reservation Dogs" läuft demnächst auf Disney+. Alle Infos zu Handlung, Besetzung und Folgen - hier.
Foto: Disney+

"Reservation Dogs" läuft derzeit bei Disney+. Hier erhalten Sie alle wichtigen Infos zur Handlung, den Folgen und den Schauspielern im Cast. Auch einen Trailer finden Sie am Ende des Artikels.

Die US-amerikanische Dramedy-Serie "Reservation Dogs" ging kürzlich bei Disney+ an den Start. Im Zentrum der Produktion stehen vier Jugendliche, die als amerikanische Ureinwohner in einem Reservat leben und versuchen, der Armut endgültig zu entfliehen.

Alle Infos rund um den Start auf Disney +, die Handlung, die Folgen und die Besetzung von "Reservation Dogs" finden Sie hier. Am Ende des Artikels können Sie sich zudem mit einem Trailer einen ersten Eindruck zur Serie verschaffen.

"Reservation Dogs": Start der Serie auf Disney+

Am Freitag, den 13. Oktober 2021 war Start der Serie auf Disney+. Aktuell zahlt man für ein Abo monatlich 8,99 Euro, alternativ 89,90 Euro für ein Jahresabo. Vorab können Sie den Dienst jedoch sieben Tage lang kostenlos testen.

Video: ProSieben

Handlung von "Reservation Dogs": Worum geht es in der neuen Drama-Serie?

"Reservation Dogs" handelt von den vier Jugendlichen Bear Smallhill, Elora Danan, Cheese und Willie Jack, die als Ureinwohner Amerikas in einem verarmten Reservat im ländlichen Oklahoma leben. Die meiste Zeit verbringen die vier damit, Verbrechen zu begehen, verhindern jedoch gleichzeitig auch die ein oder andere Straftat.

Nachdem das Quartett vor einem Jahr ihr fünftes Mitglied Daniel verloren hatte, machen es sich die vier nun zum Ziel, dem Traum ihres verstorbenen Freundes zu folgen und nach Kalifornien zu gehen, um der Armut zu entfliehen. Um ihren Traum verwirklichen zu können, müssen die Jugendlichen zunächst an jede Menge Geld kommen. Zudem müssen sie sich gegen eine andere Gang behaupten, die ihnen das Leben schwer macht.

"Reservation Dogs": Die Folgen in Staffel 1

Die erste Staffel von "Reservation Dogs" wird insgesamt acht Folgen mit einer Länge von je etwa 30 Minuten enthalten. Eine zweite Staffel ist ebenfalls bereits bestätigt. Die deutschen Titel der einzelnen Episoden sind bislang noch nicht bekannt, hier finden Sie die englischen Original-Titel:

  1. F*ckin' Rez Dogs (13. Oktober)
  2. NDN Klinik (13. Oktober)
  3. Onkel Brownie (20. Oktober)
  4. Was ist mit deinem Dad? (27. Oktober)
  5. Come and Get Your Love (10. November)
  6. Die Jagd (17. November)
  7. California Dreamin’ (24. November)
  8. Satvrday (1. Dezember)

Besetzung von "Reservation Dogs": Schauspieler im Cast

D’Pharaoh Woon-A-Tai übernimmt als Bear Smallhill eine der Hauptrollen in der neuen Serie. Das sind die Schauspieler, die den Cast von "Reservation Dogs" stellen, in der Übersicht:

Rollenname Schauspieler
Bear Smallhill D’Pharaoh Woon-A-Tai
Elora Danan Devery Jacobs
Willie Jack Paulina Alexis
Cheese Lane Factor
Jackie Elva Guerra
Big Zahn McClarnon
Rita Sarah Podemski

Die Serie stammt aus der Feder von Taika Waititi und Sterlin Harjo. Für die Produktion war das unternehmen FX Produktions verantwortlich, nachdem der zugehörige Pay-TV-Sender FX das Format in Auftrag gab.

Trailer zu "Reservation Dogs"

Wenn Sie sich einen ersten Eindruck zur neuen Serie verschaffen möchten, haben wir hier den offiziellen Trailer für Sie. Da ein deutscher Trailer bislang noch nicht veröffentlicht wurde, handelt es sich um den englischsprachigen Original-Trailer:  

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.