Newsticker

Söder fordert bundesweit einheitliche Regeln für regionale Corona-Gegenmaßnahmen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Robbie Williams wieder zurück bei Take That

Reunion

15.07.2010

Robbie Williams wieder zurück bei Take That

Robbie Williams zeigt sich hilfsbereit
Bild: DPA

Nach 15 Jahren ist Robbie Williams wieder bei Take That zurück. Die Band hat heimlich ein neues Album aufgenommen.

Der britische Popstar Robbie Williams ist nach 15 Jahren zu mit seiner früheren Band Take That zurückgekehrt und hat mit ihr heimlich ein Album aufgenommen.

Das Album werde im November veröffentlicht, teilte die britische Popgruppe am Donnerstag in London mit. Bereits im Oktober soll eine Single mit dem Titel "Shame" herauskommen, die Williams mit dem langjährigen Bandleader Gary Barlow geschrieben hatte.

Fernsehsender zeigten Bilder von der wiedervereinigten Band im Aufnahmestudio. Mitglied Mark Owen sagte, es sei "eine absolute Freude gewesen, mit Rob Zeit zu verbringen".

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

"Uns fünf in einem Raum zusammenzubringen, schien, obwohl es immer ein Traum war, nie wirklich Wirklichkeit zu werden", erklärte Owen in einer Mitteilung. "Jetzt fühlt sich die Realität, dass wir fünf einen Platte zusammen machen, wie ein Traum an." Außer Owen und Williams gehören Howard Donald, Jason Orange und Gary Barlow zu der Gruppe.

Williams hatte die höchst erfolgreiche Boyband Take That 1995 verlassen und damit bei Millionen jungen Mädchen Fassungslosigkeit und Trauer ausgelöst. Im Jahr darauf löste sich die Band auf, fünf Jahre später tat sie sich jedoch ohne Williams wieder zusammen.

Dieser startete eine erfolgreiche Solo-Karriere und verkaufte in den vergangenen 15 Jahren 65 Millionen Platten. In letzter Zeit war seine Karriere allerdings ins Stocken geraten. Take That veröffentlichte seit der Neuformierung drei Nummer-Eins-Singles und ging zwei Mal erfolgreich auf Tour. afp

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren