Newsticker
Kabinett Merkel entlassen - neuer Bundestag zu erster Sitzung zusammengekommen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Ron-Weasley-Darsteller: Rupert Grint ist jetzt auf Instagram - und zeigt seine Tochter

Ron-Weasley-Darsteller
11.11.2020

Rupert Grint ist jetzt auf Instagram - und zeigt seine Tochter

«Harry Potter»-Star Rupert Grint ist jetzt auch auf Instagram. Er startete seinen Account mit einem Foto seiner Tochter.
Foto: Hannibal Hanschke/picture alliance, dpa

Rupert Grint wurde durch die Harry-Potter-Filme als "Ron Weasley" auf der ganzen Welt bekannt. Jetzt ist der Schauspieler auch auf Instagram - zehn Jahre zu spät, wie er schreibt.

In den Verfilmungen von Harry Potter wurde er als "Ron Weasley" weltbekannt. Nun hat Schauspieler Rupert Grint sich einen Instagram-Account zugelegt. Er startete sein Profil jetzt mit einem ersten Post zu seiner Tochter.

"Ron Weasley"- Darsteller Rupert Grint ist jetzt auf Instagram: "Nur zehn Jahre zu spät"

"Ich möchte Euch allen Wednesday G. Grint vorstellen", schrieb der 32-Jährige am Dienstag. Auf dem Foto trägt er ein Basecap und schaut stolz in die Kamera, ein Baby im Arm. Das Foto erhielt innerhalb des ersten Tages mehr als 1,6 Millionen Likes. Grint kommentierte seinen vergleichsweise späten Beitritt zu dem Dienst mit den Worten: "Hey Instagram... nur zehn Jahre zu spät, aber hier bin ich. Grint on the Gram!".

 

Im Mai war bekannt geworden, dass Grint und seine langjährige Partnerin Georgia Groome (28) Eltern geworden sind. Sie freuten sich, die Geburt ihres kleinen Mädchens bekanntzugeben, teilte ein Sprecher der US-Zeitschrift "People" mit. Das in London lebende Paar hatte im April die Schwangerschaft offiziell bestätigt. Ihr Privatleben halten sie gewöhnlich unter Verschluss.

Grint war durch die Rolle von Ron Weasley, dem besten Freund des Zauberlehrlings Harry Potter, bekannt geworden. Groome spielte schon als Teenager in Fernsehproduktionen und Spielfilmen ("Frontalknutschen") mit.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.