Newsticker
Verwaltungsgerichtshof kippt vorläufig 2G-Regel im Einzelhandel, Staatsregierung setzt das Urteil um
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Rosamunde Pilcher: Vier Luftballons und ein Todesfall: TV-Termin, Darsteller, Handlung, Übertragung im TV & Stream, Wiederholung - gestern

ZDF
03.01.2022

"Rosamunde Pilcher: Vier Luftballons und ein Todesfall": TV-Termin, Darsteller und Handlung

Das ZDF bringt "Rosamunde Pilcher: Vier Luftballons und ein Todesfall". TV-Termin, Darsteller, Handlung, Übertragung im TV und Stream, Wiederholung: Alle Infos finden Sie hier. Janina Hartwig spielt die Rolle der Ellen Sherman.
Foto: Armin Weigel, dpa (Archivbild)

Herzschmerz-Kino vom Feinsten: Das ZDF bringt heute "Rosamunde Pilcher: Vier Luftballons und ein Todesfall". TV-Termin, Darsteller, Handlung, Übertragung im TV oder Stream und Wiederholung - hier finden Sie alles, was Sie wissen möchten.

Mit "Vier Luftballons und ein Todesfall" spielen die Pilcher-Macher vom ZDF natürlich auf einen filmischen Welterfolg an, aber diese Anleihe führt in die Irre. Hier erfahren Sie, inwiefern.

Die Floristin Gwen Sherman arbeitet in einem Blumengroßhandel und wird von ihrem charmanten Chef bezirzt. Das ist der jungen Frau gar nicht mal so unangenehm, denn Joey ist ein sehr sympathischer Mann. Dann aber gehen die Ereignisse in eine ganz andere Richtung ...

TV-Termin: Wann wird "Rosamunde Pilcher: Vier Luftballons und ein Todesfall" im ZDF gesendet?

Das ZDF hat die Ausstrahlung des Pilcher-Films Nr. 163 "Vier Luftballons und ein Todesfall" für heute, Sonntag, 2. Januar 2022, angekündigt. Sendebeginn ist wie immer um 20.15 Uhr.

Video: AFP

Cast von "Rosamunde Pilcher: Vier Luftballons und ein Todesfall": Welche Rollenfigur wird von welcher Schauspielerin oder welchem Schauspieler verkörpert?

Hier die Besetzung der Hauptrollen:

  • Gwen Sherman - Meriel Hinsching
  • Lennard Boyle - Moritz Otto
  • Joey Hamilton - Bernd-Christian Althoff
  • Ellen Sherman - Janina Hartwig
  • Ron Wilshere - Andreas Hoppe
  • Lilly Boyle - Eline Doenst
  • Arthur Price - Tony King
  • Dr. Ruth Catley - Janina Painter
  • Sara Grant - Deborah Cordon
  • Mickey Grant - Kerry Hutchinson
  • Anna Boyle - Kate Edney

Hinter der Kamera agierten:

  • Regie: Nina Vukovic
  • Drehbuch: Andreas Bradler und Karsten Rüter
  • Kamera: Holger Greiß
  • Schnitt: Biljana Brezo
  • Musik: Andreas Weidinger

Handlung von "Vier Luftballons und ein Todesfall" - worum dreht sich der Rosamunde-Pilcher-Film?

Gwen pflegt zu ihrer Mutter Ellen eine enge, mitunter aber auch etwas nervige Beziehung. Ellens bodenständiger Partner Ron indes bringt die Dinge meist wieder ins Lot. Er unterstützt Gwen, so gut er kann.

Bei einer Blumen-Auslieferung auf dem Friedhof stolpert Gwen. Sie  fällt in ein ausgehobenes Grab und verliert für einen Moment das Bewusstsein. Als sie die Augen aufmacht, beugt sich ein attraktiver Mann über sie. Kein Engel, sondern der Notarzt. Zwischen Lennard und Gwen sprühen sofort die Funken.

Das erste Sprühen verglimmt allerdings recht schnell. Gwen bekommt heraus, dass Lennard seine Frau vor einem Jahr bei einem Verkehrsunfall verloren hat, und ihre Mutter rät prinzipiell von trauernden Männern ab. Außerdem entwickelt sich die Arbeitsbeziehung mit Joey sich gerade zu einer handfesten Affäre.

Eines Tages findet Gwen im Garten einen Luftballon mit einer Nachricht dran - von Lennards Tochter Lilly, die auf diesem Weg mit ihrer toten Mutter in Kontakt kommen möchte. Voller Rührung schreibt Gwen eine Antwort und hängt die Karte mit einem anderem Luftballon an den Gartenzaun von Vater und Tochter. Lennard allerdings findet das überhaupt nicht prickelnd, und Gwen verspricht, die geisterhafte Kommunikation einzustellen.

Als sie aber später einen zweiten und sogar dritten Ballon findet, will Gwen Lilly aufklären und sich bei ihr entschuldigen. Doch die raffinierte junge Dame hatte die guten Absichten von Gwen längst durchschaut. Sie beabsichtigt in Wahrheit was ganz anderes...

Übertragung von "Rosamunde Pilcher: Vier Luftballons und ein Todesfall"  im TV oder Stream. Gibt es eine Wiederholung?

Selbstverständlich können Sie den Film ganz herkömmlich zur Primetime um 20.15 Uhr im linearen TV-Programm des ZDF am Fernseher verfolgen. Das funktioniert natürlich auch mit dem zeitgleich laufenden Stream in der Mediathek des ZDF.

Möchten Sie den Zeitpunkt selbst wählen, sind Sie in der kostenlosen Mediathek des Senders ebenfalls genau richtig. Hier finden Sie auch für einen bestimmten Zeitraum die Wiederholung des Films.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.