Newsticker
Drosten: Milder verlaufende Omikron-Variante macht Hoffnung auf Leben wie vor der Pandemie
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Royal BabyCharlotte: Zwei Jahre Prinzessin: Die kleine Charlotte ähnelt wohl bereits der Queen

Royal BabyCharlotte
02.05.2017

Zwei Jahre Prinzessin: Die kleine Charlotte ähnelt wohl bereits der Queen

Stupsnase und Grübchen: Die britische Prinzessin Charlotte ähnelt immer mehr ihrer Uroma, Königin Elizabeth II. (91). Das zumindest finden britische Medien.
Foto: The Duchess Of Cambridge/dpa

Die Tochter von William und Kate verzückt die Briten. Das gelbe Strickjäckchen, das Charlotte auf dem offiziellen Foto trug, ist schon ausverkauft.

Stupsnase und Grübchen: Die britische Prinzessin Charlotte ähnelt immer mehr ihrer Uroma, Königin Elizabeth II. (91). Das zumindest finden britische Medien.

Die Prinzessin feierte am Dienstag ihren zweiten Geburtstag. Bereits am Montag veröffentlichte der Kensington-Palast ein Foto von Charlotte. "Natürlich ist da eine offensichtliche Ähnlichkeit zu ihrem Vater Prinz William (34) und dem drei Jahre alten Bruder George", schrieb die "Daily Mail", aber der Blick des Mädchens erinnere an die Uroma.

Das Foto von Prinzessin Charlotte

Der "Daily Mirror" befand, Charlotte habe eine "frappierende Ähnlichkeit mit der Queen". Das Foto der kleinen Prinzessin entstand in der ostenglischen Grafschaft Norfolk, wo die Familie noch bis zum Sommer wohnt, und stammt von ihrer Mutter, Herzogin Kate (35), persönlich.

Prinz Harry und Meghan, Herzogin von Sussex, sind zum ersten Mal Eltern geworden.
18 Bilder
Royaler Nachwuchs in Europa: Die kleinen Königskinder
Foto: Dominic Lipinski, dpa

Das gelbe Strickjäckchen, das Charlotte trug, war bereits am selben Tag ausverkauft, wie die Kaufhauskette John Lewis bestätigte. Royal-Fans hatten das Kleidungsstück innerhalb kürzester Zeit identifiziert. Wo und wie die Vierte in der britischen Thronfolge ihren Geburtstag am Dienstag beging, wollte der Palast nicht sagen.

Auch ob die Queen bei der Feier dabei war, ist nicht bekannt.

AZ/dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.