1. Startseite
  2. Panorama
  3. Rund 10.000 Menschen vor Waldbränden in Sicherheit gebracht

Südfrankreich

26.07.2017

Rund 10.000 Menschen vor Waldbränden in Sicherheit gebracht

Mehrere Menschen schauen in La Londe-Les-Maures auf eine Rauchwolke, die über einem Wald aufsteigt. Hunderte Feuerwehrmänner sind im Einsatz um die zahlreichen Brände zu löschen.
Bild: Claude Paris, dpa

Wegen der verheerenden Waldbrände in Südfrankreich haben in der Nacht zum Mittwoch rund 10.000 Menschen ihre Häuser und Unterkünfte verlassen müssen. Auch auf Korsika wütet Feuer.

Durch ein neues Feuer wurden nahe des Ferienorts Bormes-les-Mimosas an der Mittelmeerküste bereits mehrere Quadratkilometer Wald zerstört. Die Evakuierungsmaßnahmen betrafen ein Wohngebiet sowie Campingplätze im Département Var. In der Gegend verbringen zahlreiche Urlauber den Sommer.

Löschhubschrauber in Südfrankreich im Einsatz

Unter den 10.000 in Sicherheit gebrachten Menschen waren der Feuerwehr zufolge rund 3000 Camper. Die Präfektur von Var erklärte, starke Winde fachten die Flammen immer wieder an. Seit dem Morgen waren demnach vier Löschflugzeuge und ein Löschhubschrauber im Einsatz.

Das Département Var in der Region Provence-Alpes-Côte d'Azur ist derzeit die am schwersten von den Waldbränden betroffene Gebietskörperschaft in Frankreich. Zwei weitere große Feuer, die seit Dienstag wüteten, zerstörten mehrere hundert Hektar Vegetation. Der Brand bei La Croix-Valmer unweit des berühmten Badeorts Saint-Tropez war am Mittwochmorgen unter Kontrolle. Bei Artigues, etwa 80 Kilometer weiter östlich, kämpften die Feuerwehrleute weiter gegen die Flammen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Waldbrände wüten auch auf Korsika. Der französische Innenminister Gérard Collomb kündigte während eines Besuchs im Norden der Mittelmeerinsel den Einsatz von insgesamt sechs Löschflugzeugen des Typs Dash an.

Überreste mehrerer Fahrzeuge und die Ruine eines abgebrannten Supermarktes in La Londe-les-Maures.
Bild: Claude Paris, dpa

Mehrere Feuerwehrleute verletzt

Bei der Brandbekämpfung wurden nach Angaben des Innenministeriums in Var mindestens sieben Feuerwehrleute leicht verletzt, ein weiterer Feuerwehrmann erlitt Brandverletzungen zweiten Grades. Auf Korsika zogen sich 15 Polizisten leichte Rauchvergiftungen zu.

Frankreich forderte im Zuge der europäischen Hilfe zur Brandbekämpfung zwei Canadair-Löschflugzeuge an. Am Dienstagabend traf ein erstes Flugzeug aus Italien in Korsika ein.

Landesweit waren mehr als 4000 Feuerwehrleute und Zivilschutzmitarbeiter im Einsatz. Aus ganz Frankreich kam Verstärkung. afp

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren