Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. S-Bahn: 17-Jähriger wollte Obdachlosem helfen und starb

Frankfurt

14.11.2018

S-Bahn: 17-Jähriger wollte Obdachlosem helfen und starb

Ein Jugendlicher wollte einen betrunkenen Obdachlosen retten, der auf S-Bahn-Gleisen lag. Dabei kam der 17-Jährige selbst ums Leben.

Ein in Frankfurt/Main von einer S-Bahn überrollter 17-Jähriger ist nach Erkenntnissen der Bundespolizei bei einem Rettungsversuch ums Leben gekommen. Der junge Mann habe am Dienstag einem Obdachlosen helfen wollen, der betrunken auf dem Gleis lag, sagte ein Polizeisprecher in Koblenz am Mittwoch. Dabei habe er den in die innerstädtische S-Bahn-Station einfahrenden Zug zu spät bemerkt.

Ein weiterer Obdachloser, der dem 17-Jährigen zur Seite stand, konnte sich in letzter Sekunde auf den Bahndamm retten und zog sich leichte Verletzungen zu. Der betrunkene 44-Jährige, der auf den Schienen lag, wurde schwer verletzt. Er hatte nach Angaben der Bundespolizei etwa 2,6 Promille Alkohol im Blut. Der Lokführer und zwei Reisende erlitten Schocks und mussten ebenfalls behandelt werden. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren