Newsticker

Robert-Koch-Institut meldet erstmals mehr als 19.000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. S-Bahnsurfer stirbt am Berliner Bahnhof Nikolassee

Berlin

12.04.2015

S-Bahnsurfer stirbt am Berliner Bahnhof Nikolassee

In Berlin ist ein S-Bahn-Surfer ums Leben gekommem.
Bild: Thalia Engel (dpa)

Am Samstagabend kam ein S-Bahnsurfer am Berliner Bahnhof Nikolassee ums Leben.

"Das Unglück passierte am S-Bahnhof Nikolassee", sagt ein Sprecher der Feuerwehr am frühen Sonntagmorgen. Er wurde dabei so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Sein Begleiter wurde von den Sanitätern versorgt, da er einen Schock erlitt. Weitere Details sind noch nicht bekannt.

Unter S-Bahnsurfen versteht man den gefährlichen Sport, bei dem man sich an der Außenwand oder am Dach eines fahrenden Zuges festklammert. AZ/dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren