1. Startseite
  2. Panorama
  3. Samuel Rösch ist der Sieger bei "The Voice of Germany" 2018

TVOG 2018

17.12.2018

Samuel Rösch ist der Sieger bei "The Voice of Germany" 2018

Der Kandidat Samuel Rösch jubelt über seinen Sieg.
Bild: Jörg Carstensen, dpa

Am Sonntagabend lief das Finale von "The Voice of Germany" 2018. Mit fast 55 Prozent der Stimmen setzte sich Theologie-Student Samuel Rösch durch.

Samuel Rösch hat das Finale von "The Voice of Germany" 2018 gewonnen. Mit fast 55 Prozent der Stimmen setzte sich der Theologiestudent gegen die drei anderen Finalisten durch.

Im Halbfinale vergangene Woche standen noch zwölf Kandidaten - jeweils drei aus einem Team. Zum Finale am gestrigen Abend wurden die Teams der Coaches stark dezimiert. Nur vier Sänger durften ins Finale: Eros Atomus Isler, Samuel Rösch, Jessica Schaffler und Benjamin Dolic - sie traten gestern Abend im Finale zum letzten Mal gegeneinander an.

Die Finale-Kandidaten bei "The Voice of Germany" 2018

Benjamin Dolic (21, Elektriker) stand als Finalist aus dem Team von Yvonne Catterfeldt auf der Bühne. Er begann das Finale zusammen mit Coach Yvonne, gemeinsam sangen sie "Creep" von Radiohead. Für den zweiten Song bekam er prominente Unterstützung von der schwedischen Sängerin Zara Larsson, mit der er den Song "Ruin My Life" performte. Die dritte Runde beendete er schließlich alleine und sang "She's Out Of My Life" des King of Pop Michael Jackson.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Die Finalistin von Mark Forster war Jessica Schaffler. Die 17-jährige Kosmetikerin stand zusammen mit Tom Odell auf der Bühne und sang dessen Song "Half As Good As You", anschließend performte sie alleine "A Million Dreams" von Pink und beendete ihr persönliches Finale mit Coach Mark und seinem Song "Einmal.

Smudo hatte Eros Atomus Isler (18, Schüler) im Halbfinale als "Wunderkind" bezeichnet und er war es auch, der er es schließlich aus dem Team der Fanta Vier ins Finale schaffte. Er performte zunächst zusammen mit Michi und Smudo ihren Song "Zusammen". Danach begeisterte er mit "Fly Me To The Moon" von Frank Sinatra und bekam schließlich Unterstützung von Jess Glynne, mit der er ihren Song "Thursday" singen durfte.

Samuel Rösch (24, Student) war der Finalist aus dem Team von Michael Kelly. Der zurückhaltende Theologiestudent performte wie gewohnt deutsche Lieder und entschied sich für "In diesem Moment" von Roger Cicero. Zusammen mit seinem Coach Michael sang er "Auf Uns" von Andreas Bourani und gemeinsam mit dem dänischen Sänger Lukas Graham stand er zu dessen Song "Love Someone" auf der Bühne, auch wenn die Aussprache der englischen Wörter für ihn zunächst nicht einfach war - besonders das "V" und das "W". "Ich habe es gewagt und hatte viele Leute, die mir bei der Aussprache geholfen haben", sagte Rösch, der mit seiner Band bislang auf christlichen Konzerten und Festivals aufgetreten war.

Hier lesen Sie mehr zu den Coaches.

Samuel Rösch setzt sich bei "The Voice of Germany" 2018 durch

Letztlich entschieden sich die Zuschauer im Finale von "The Voice of Germany" 2018 für Samuel - mit 54,89 Prozent der Stimmen setzte der Student sich gegen die anderen drei Kandidaten durch. "So richtig verkraften werde dich das erst in den nächsten Wochen und Monaten", sagte der frisch verheiratete Gewinner über seinen Sieg.

Benjamin kam mit 16,60 Prozent der Stimmen auf Platz zwei, Jessica und Eros nahmen mit jeweils 14,99 Prozent und 13,52 Prozent Platz drei und vier ein.

Gewinner Samuel Rösch will nach seinem Bachelor erst einmal mit dem Studium pausieren. Nach Weihnachten 2018 will der angehende Religionslehrer mit fünf weiteren Kandidaten auf Tour gehen.

Das Finale von "The Voice of Germany" 2018 lief gestern Abend um 20.15 Uhr auf Sat.1. Wer das Finale verpasst hat, kann die Wiederholung der ganzen Folge auf der TVOG-Website ansehen.

Quotentechnisch lieferte die zu Ende gegangene Staffel Höhen und Tiefen für die Sendergruppe aus Unterföhring. ProSieben und Sat.1 sind dennoch zufrieden, haben bereits eine neunte Staffel angekündigt und das "Voice"-Universum erweitert. Am kommenden Sonntag startet erstmals "The Voice Senior" mit älteren Gesangstalenten ab 60 Jahren. (AZ, mit dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren