Newsticker
Deutschland und Niederlande liefern Ukraine weitere Panzerhaubitzen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Satirezeitschrift: Wir feiern weiter: "Charlie Hebdo" zeigt provokantes Cover

Satirezeitschrift
17.11.2015

Wir feiern weiter: "Charlie Hebdo" zeigt provokantes Cover

Der Anschlag auf die Satiriker von "Charlie Hebdo" im Januar 2015 erschütterte die Welt.

Champagner trinken trotz Terrors: In den sozialen Netzwerken verbreitet sich rasend schnell das neue Cover von "Charlie Hebdo".

Die Party darf nicht aufhören - auch nicht nach den jüngsten schrecklichen Terror-Anschlägen von Paris. Das ist wohl die Botschaft des Titelblatts der neuen Ausgabe des französischen Satiremagazins Charlie Hebdo. Auf den Internetseiten der Zeitschrift ist der Titel noch nicht zu sehen, doch auf dem Kurznachrichtendienst Twitter zeigen zahllose Tweets das Cover. Viele Medien griffen den neuen Titel auf und sorgten für eine weitere Verbreitung.

Es zeigt einen blutroten Hintergrund - und darauf ein tanzendes Comic-Männchen, das Champagner in sich hineinschüttet. Das berauschende Getränk läuft der Karikatur allerdings sogleich wieder aus dem Leib, denn sein Bauch ist mit Löchern übersät. "Sie haben Waffen. Egal - wir haben den Champagner".

Die Zeichnung ist zweifelsohne eine Anspielung auf die Intention der Terror-Mörder von Paris, die westlich-liberale Feierkultur zu attackieren. 

Die österreichische Tageszeitung Die Presse zitiert Charlie-Hebdo-Chefredakteur Laurent Sourisseau folgendermaßen: "Ohne es zu merken, siend die Pariser 2015 wie die Londoner in den 1940er Jahren geworden: Entschlossen, der Angst nicht nachzugeben, egal, was passiert. Das ist die einzige Antwort, die dir den Terroristen geben können." AZ/goro

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.