Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Ukrainischer Präsident Selenskyj in Großbritannien eingetroffen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Schlag den Star" 2016: "Schlag den Star": Daniel Aminati verteidigt sich nach Spott

"Schlag den Star" 2016
14.07.2016

"Schlag den Star": Daniel Aminati verteidigt sich nach Spott

Moderator Daniel Aminati musste bei "Schlag den Star" eine bittere Niederlage gegen Schauspieler Tom Beck einstecken.
Foto: © ProSieben/Willi Weber

Tom Beck ließ Daniel Aminati bei "Schlag den Star" am Samstag kaum eine Chance. In den sozialen Netzwerken sorgte das für viel Spott. Jetzt meldet sich der Moderator zu Wort.

So schnell zieht man Spott und Häme der Internetgemeinde auf sich. Nach seiner bitteren Niederlage bei "Schlag den Star" am Samstag meldet sich Daniel Aminati nun auf Facebook zu Wort. Der Moderator postet ein Video mit dem Titel "Man muss auch jönne könne" auf Facebook, mit welchem er seinen Kritikern den Wind aus den Segeln nehmen will - schließlich sei die Fernseh-Show ja nur eine Unterhaltungs-Geschichte. Man solle das alles nicht so eng sehen. Er sei am Samstag einfach nicht so gut drauf gewesen. "Da war irgendwie der Wurm drin", rechtfertigt sich der Moderator.

Tom Beck lässt Daniel Aminati bei "Schlag den Star" kaum eine Chance

Aminati hatte am Samstagabend bei der Unterhaltungs-Show "Schlag den Star" gegen seinen Konkurrenten, den Schauspieler Tom Beck, verloren. Der Moderator hatte bei den Spielen kaum eine Chance gehabt, nachdem er zu Beginn der Sendung den Mund noch recht voll genommen hatte: "Hey Einstein, alles ist relativ, auch deine vermeintliche Fitness. Ich bleibe dabei - und mach dich krass - und zwar krass fertig". sm

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.