1. Startseite
  2. Panorama
  3. Siebenschläfer-Tag heute: Was hat er mit dem Wetter zu tun?

Siebenschläfer 2019

27.06.2019

Siebenschläfer-Tag heute: Was hat er mit dem Wetter zu tun?

Der Siebenschläfer und die Bauernregeln: Woher kommt der Name Siebernschläfertag? Und was hat er mit dem Wetter zu tun?
Bild: Jens Büttner, dpa (Symbol)

Heute ist Siebenschläfer-Tag 2019. Rund um diesen Tag existieren etliche Bauernregeln. Aber was hat der Siebenschläfer mit dem Wetter zu tun? Finden Sie es heraus.

Siebenschläfertag 2019: Der ein oder andere Hobby-Meteorologe hat auch in diesem Jahr wieder einmal gespannt auf das heutige Datum gewartet. So besagt eine alte Bauernregel, dass das Wetter am Siebenschläfer ein Vorbote für das Wetter der folgenden Wochen wird.

Woher kommt die Bedeutung dieses Tages? Welche Bauernregeln gelten am Siebenschläfer? Und seit wann gibt es diesen Gedenktag überhaupt?

Wann ist Siebenschläfer-Tag?

Der Siebenschläfertag ist am heutigen Donnerstag, 27. Juni 2019 und ein katholischer Gedenktag. Ein gesetzlicher Feiertag ist er allerdings nicht. Seinen Namen trägt der Tag nicht etwa wegen des nachaktiven Nagetiers Siebenschläfer, sondern wegen der Sieben Schläfer von Ephesus.

Bedeutung: Die Legende hinter dem Siebenschläfertag

Der Legende nach wurden während der Christenverfolgung Mitte des dritten Jahrhunderts sieben Brüder, die sich zum Christentum bekannt hatten, in einer Höhle des Berges Anchilus eingemauert.

Das ist ein Siebenschläfer. Mit dem Siebenschläfertag hat dieses Tier allerdings nichts zu tun.
Bild: Tilgner, dpa

Die eingemauerten Brüder starben aber nicht, sondern fielen in einen viele Jahre dauernden Schlaf. An einem 27. Juni wurden sie zufällig entdeckt, wachten auf, bezeugten ihren Glauben an die Auferstehung der Toten und starben wenig später.

Laut Überlieferung überzeugte sich damals auch Kaiser Theodosios II. von der Wahrheit der Geschichte und dankte Gott für dieses Zeichen der Auferstehung der Toten. Seitdem wird am 27. Juni der sieben Schläfer von Ephesus gedacht.

Die Siebenschläferlegende fand rasch Verbreitung, im Abendland ebenso wie im Orient. Vor allem in der Kreuzzugs- und der Barockzeit war der Siebenschläferkult im Abendland beliebt. In abgewandelter Form ist er sogar in den Koran eingegangen. Bis ins 18. Jahrhundert wurden die Sieben als Heilige verehrt und galten als Schutzpatrone gegen Schlaflosigkeit.

Bauernregeln zum Siebenschläfer-Tag

Heute wird der Siebenschläfertag vor allem mit dem Wetter in Verbindung gebracht. Gleich mehrere Bauernregeln befassen sich mit der Bedeutung dieses Tages für die Witterung der nächsten Tage und Wochen. Beispiele:

  • "Das Wetter am Siebenschläfertag noch sieben Wochen bleiben mag."
  • "Scheint am Siebenschläfer Sonne, gibt es sieben Wochen Wonne."
  • "Ist der Siebenschläfer nass, regnet's ohne Unterlass."
  • "Werden die 7 Schläfer nass, regnet’s noch lange Fass um Fass."

Regen am Siebenschläfertag, also am heutigen 27. Juni, verspricht also nichts Gutes für den Sommer, so die weit verbreitete Befürchtung. Und gutes Wetter an diesem Lostag bleibt dann auch. Aber stimmt das wirklich?

Wetter am Siebenschläfer: Stimmen die Bauernregeln?

Tatsächlich: Dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zufolge besagen statistische Auswertungen, dass die Eintrittswahrscheinlichkeit der Siebenschläferregel bei etwa 60 Prozent liegt. Das liegt daran, dass sich in den meisten Jahren rund um den Siebenschläfer eine Großwetterlage einstellt, die "den Witterungscharakter der folgenden Wochen" vorgibt.

Wenn Ende Juni und in der ersten Julidekade der Luftdruck über Mitteleuropa insgesamt tief ist, wenn also zu diesem Zeitraum schlechtes Wetter überwiegt, dann ist auch die Wahrscheinlichkeit für einen zu kühlen und zu feuchten Sommer relativ groß.

Insofern haben die Bauernregeln zum Siebenschläfer-Tag also schon ihre Berechtigung - wenn auch längst nicht jedes Jahr. Und wer an die Bauernregeln zum Siebenschläfer-Tag heute glaubt und aus dem Fenster blickt, kann sich freuen: Zumindest in Bayern strahlt die Sonne erneut vom wolkenfreien Himmel und es wird heiß. (AZ)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren