1. Startseite
  2. Panorama
  3. Sieg bei "Promi Big Brother" 2017: Jens Hilbert verzeiht Willi Herren

Sat.1

04.09.2017

Sieg bei "Promi Big Brother" 2017: Jens Hilbert verzeiht Willi Herren

Jenny Elvers und Steffen van den Beeck 2015 in Berlin. Foto: Jens Kalaene
2 Bilder
Steffen van den Beeck dürfte vielen Menschen vor allem aus seiner Zeit an der Seite von Jenny Elvers bekannt gewesen sein. Nun ist er raus bei Promi Big Brother 2017.
Bild: Jens Kalaene (dpa/Archiv)

Nach seinem Sieg bei Promi Big Brother 2017 hat Jens Hilbert auf Facebook bekanntgegeben, dass er seinem Ex-Mitbewohner Willi Herren vergebe. Alle News zu PromiBB hier im Blog.

"Promi Big Brother" 2017: News zum PromiBB-Haus

29. August: PromiBB-Sieger Jens Hilbert verzeiht Willi Herren auf Facebook

Drei Tage nach seinem Sieg bei Promi Big Brother 2017 hat sich Sieger Jens Hilbert wieder bei Facebook zu Wort gemeldet - und äußert sich gleich zu seinem Ex-Mitbewohner Willi Herren. "Ich weiß, dass er sich nicht immer optimal verhalten hat, aber ich habe ihm bereits verziehen", schreibt Jens. "Ich glaube, dass er mal als Baby auf die Welt kam und perfekt war, wie wir Alle und ich glaube ganz fest daran, dass er im Grunde seines Herzens ein guter Kerl ist. Er ist ab und an ein ich sage mal "Hitzeblitz" und beim Thema Aufrichtigkeit und Loyalität gibts aktuell auch nicht den großen Blumenstrauß meinerseits, aber ich denke, jeder hat eine zweite Chance verdient, wenn er darum kämpft und bereit ist, an sich zu arbeiten."

Ihr Lieben, Jensi ist wieder im Lande.  Ich bin noch immer in der schönsten Schockstarre meines Lebens, dank Euch! Über...

Posted by Jens Hilbert on  Montag, 28. August 2017

 

Willi Herren hatte vor dem Finale im TV-Container deutlich zum Ausdruck gebracht, dass er dem Selfmade-Millionär den Sieg nicht gönnt. Außerdem warf er Jens Hilbert vor, Mitbewohner zu manipulieren.

27. August: So klar siegte Jens Hilbert bei PromiBB

Jens Hilbert ist Sieger bei Promi Big Brother 2017. Insgesamt verbrachte der 39-jährige Selfmade-Millionär elf Tage im kargen „Nichts“ des Hauses und fühlte sich dort sogar wohler als im luxuriösen „Alles“. Jens konnte sich im Finale am Ende gegen Milo Moiré durchsetzen und gewinnt damit 100.000 Euro. Insgesamt stimmen am Freitagabend 64,1 Prozent der Anrufer für Jens Hilbert.

Auch Sender Sat1 durfte zufrieden sein. Das Finale wurde von 2,11 Millionen Zuschauern gesehen, deutlich mehr als im Vorjahr.

25. August: Jens Hilbert ist Gewinner bei Promi Big Brother 2017

Er ist ein Hobbypsychologe, der gerne seine schmalen Schultern zum Anlehnen und Ausweinen anbot. Fand im "Promi Big Brother"-Haus zu sich selbst, vergoss dabei zahlreiche Tränen, und verbrachte insgesamt elf Tage im "Nichts": Jens Hilbert hat das Finale von PromiBB 2017 gewonnen. Der 39-jährige Selfmade-Millionär weinte bei seinem Sieg einmal mehr bittere Tränen. Milo wurde Zweite. Willi Herren belegte den dritten Platz bei "Promi Big Brother", Dominik Bruntner den vierten.

Nackt-Künstlerin Milo Moiré mit ganz knappem Ergebnis im Finale

Einen Tag vor dem Finale musste am Donnerstag Eloy de Jong das Promi Big Brother-Haus verlassen. Milo Moiré zog mit einem äußerst knappen Vorsprung von 50,06 Prozent der Zuschauerstimmen nach Willi Herren, Jens Hilbert und Dominik Bruntner ins Finale ein. "Ich bin so dankbar, dass die Zuschauer mich ins Finale gevotet haben. Ich bin einfach nur glücklich", sagte Milo.

Nach einer wilden Partynacht im "Alles" stellen sich die Finalisten heute ihrem letzten und wichtigsten Kampf, den nur die Zuschauer entscheiden: Wer gewinnt „Promi Big Brother“ 2017 und damit 100.000 Euro? Das Finale gibt es ab 20.15 Uhr live in Sat1.

PromiBB erreichte am vorletzten Tag einen Marktanteil von 14,8 Prozent (14-49 Jahre) und war damit Marktführer am späten Abend, wie der Sender über Twitter mitteilte. Im Bild zu sehen sind die vier Finalisten: Nacktkünstlerin Milo Moiré, Ballermann-Sänger Willi Herren, Selfmade-Millionär Jens Hilbert und Mister Germany 2017 Dominik Bruntner.

 

24. August: Willi Herren als Erster im PromiBB-Finale - Eloy raus

Willi Herren ist der erste Finalist von PromiBB 2017. Beim Spiel in der Duell-Arena holte er die meisten Punkte und sicherte sich damit das Ticket für den Final-Einzug. Entäuscht zeigte sich Evelyn, die am Mittwoch ausgeschieden war. Aber nicht über ihren Auszug, sondern über Willi, der über sie gelästert hatte. Vielleicht habe Willi einen schlechten Tag gehabt, meinte sie. 

Für Eloy de Jong, bekannt aus der Boyband "Caught in the Act", war am Donnerstag Schluss bei Promi Big Brother 2017. Er bekam am wenigsten Anrufe der TV-Zuschauer. Damit sind jetzt noch Berater Jens, Nackt-Künstlerin Milo und Mister Germany 2017 Dominik im Rennen um den Sieg - und um 100.000 Euro.

 Willi Herren wittert Geld - und lästert über Evelyn

Der sympathische Willi Herren zeigt (s)eine andere Seite bei Promi Big Brother 2017. Am Mittwochabend gab Herren im Kampf um Gesamtsieg und Siegerprämie seine rote Nominierungskarte aus dem verlorenen Live-Duelll egoistisch an Mitbewohnerin Milo weiter - damit stand sie auf der Exit-Liste. Doch die Zuschauer machten nicht mit - sie wählten stattdessen Willis Kuschelfreundin Evelyn Budecki raus aus dem Haus.

Jens stellt ihn daraufhin zur Rede. Und was sagt Willi über Evelyn? "Weißt du woher die kommt? Die kommt von Aldi an der Kasse, ist dann zum 'Bachelor'. Die ist so naiv und blauäugig. Ich habe meinen Spaß gehabt. Ich mag die, die hat mir gut getan. Ich habe zu Hause aber noch eine Riesenbaustelle privat, die ich klären muss."

Bleibt abzuwarten, wann Willi Herren zur Klärung ausrücken kann. Heute Abend geht der nächste Bewohner aus dem Promi-Haus.

23. August: Evelyn ist raus - Milo von Willi nominiert

Armer Willi Herren: Evelyn ist raus. Beim aktuellen Voting bekam sie die wenigsten Stimmen und musste das Promi Big Brother-Haus verlassen. Evelyn war neben Jens und Milo nominiert. Letztere war wiederum von Willi nominiert worden, der als Verlierer des aktuellen Spiels auf der Abschussliste stand, seine Karte aber an andere Kandidaten weitergeben durfte - und das auch tat. "Ich bin hier angetreten, um ins Finale zu kommen", sagte er klar und deutlich. Eine Ansage, die bei seinen Mitbewohnern für klare Verhältnisse sorgen dürfte: Der nette Willi ist gar nicht so nett, wie er immer tut.

Für die Aufteilung im PromiBB-Haus heißt das: Eloy de Jong wohnt derzeit alleine im "Alles", das "Nichts" wird von der einzigen verbliebenen Frau Milo Moiré bewohnt und beherbergt außerdem die Kandidaten Jens Hilbert, Willi Herren, und Dominik Bruntner.

Evelyn und Willi versagen beim Politiker-Raten

Schon ein bisschen peinlich: An Tag 12 kommt "Promi Big Brother" seinem politischen Bildungsauftrag nach - zumindest für ein Spiel. Willi Herren und Mitbewohnerin Evelyn müssen den Gesichtern deutscher Spitzenpolitiker die richtigen Namen und Parteien zuordnen. Für jede Übereinstimmung erhalten die Bewohner im "Nichts" eine Münze für den Big Spender.

Die Herangehensweise der beiden "Wahlberechtigten" könnte unterschiedlicher nicht sein. Willi: "Wir müssen das schon mit Bedacht machen. Sonst wird das eine Blamage vor der ganzen Nation." Evelyn sieht das anders: "Ich bin richtig gut im Raten." Ihr Wahlprogramm: nach Optik entscheiden! "

Das Ergebnis ist peinlich für beide. Nur die wenigsten Bilder haben die richtigen Namen und die richtige Partei zugeordnet bekommen. Moderator Jochen Bendel bringt es erfrischend ehrlich auf den Punkt: "Ich habe Angst. Die sind volljährig. Die dürfen wählen gehen", kommentiert er den zweifelhaften Wissensstand der beiden "Promis".

 

22. August: Steffen von der Beeck ist rausgewählt worden

Steffen von der Beeck hat es am Dienstag erwischt. Nachdem die Kandidaten im Promi Big Brother-Haus den Auftrag erhalten hatten, zwei männliche Mitbewohner zu nominieren - inzwischen gibt es nur noch zwei Frauen unter den Kandidaten - landete er gemeinsam mit Jens auf der Abstimmungsliste. Im TV-Voting konnte der Mann, den vor der Sendung ohnehin nur die Wenigsten gekannt haben dürften, die wenigsten Anrufe für sich zählen. Damit war er 'raus bei PromiBB.

Wenn man der Vermutung des großen Bruders glauben darf, so war es nicht der Bekanntheitsgrad, der für Steffens Abscheid von "Promi Big Brother" gesorgt hat. Vielmehr könnte sich Steffen zu unauffällig, zu langweilig oder gar zu brav verhalten haben. Steffen von der Beeck schien seinen Abschied jedenfalls gut verkraften zu können.

Claudia Oberth: "Die haben alle meine Witzle nicht verstanden"

Claudia Oberth und Sarah Kern sind raus bei PromiBB. Im ersten Voting zu Beginn hieß es für Luxus-Lady Claudia Abschied nehmen, während Eloy de Jong noch bleiben durfte. Nachdem die Bewohner sich gegenseitig mit ihrer Stimme „schützen“ konnten, blieben für die zweite Telefonabstimmung mit Sarah Kern, Evelyn Burdecki und Milo Moiré nur die drei weiblichen Bewohner übrig. Die Zuschauer schicken schließlich Designerin Sarah Kern nach Hause - und die reagierte entsetzt. „Ich glaube, die haben intern gedacht, die Sarah ist so stark, die muss man nicht schützen. Darin lag die Katastrophe. Ich habe echt nicht damit gerechnet und jetzt bin ich raus!" Am meisten, so Kern, freue sie sich aber jetzt ihren Freund und ihre Kinder.

Auch Claudia konnte ihren Herauswurf nicht fassen. „Ich wollte die Trophäe, den Sieg und die Kohle mit nach Hause nehmen. Aber das hat nicht geklappt. Ich habe das Gefühl, die haben alle meine Witzle nichtverstanden.

21. August: Claudia Obert und Sarah Kern sind raus bei PromiBB

Doppelschlag bei Promi Big Brother 2017: Nachdem ein Messfehler am Sonntagabend eine Herauswahl aus dem Promi-Haus verhindert hatte, mussten am Montag gleich zwei Bewohner raus. Bei den Schutznominierungen - die Bewohner durften abstimmen, wer auf jeden Fall im Haus bleiben soll - hielten die Männer zusammen. Die Folge: Gleich drei Damen standen zur Nominierung an.

Gegen 23.30 Uhr war dann klar: Claudia Obert war die Erste, die diesmal gehen musste. Da half auch nicht, dass Eloy de Jong tatsächlich die Challenge am Vortag verloren hatte und somit zurecht vom Wohnbereich "Nichts" aufgestellt worden war. Kurz vor Mitternacht musste sich dann auch Sarah Kern aus dem Promi BB-Haus verabschieden.

20. August: Wegen Voting-Panne bleiben alle Kandidaten bei PromiBB

Auch an Tag 10 hätte eigentlich jemand das "Promi Big Brother"-Haus verlassen müssen, doch Eloy de Jong und Claudia Obert sind noch einmal davon gekommen: Aufgrund eines Messfehlers beim Voting schaltete sich Big Brother ein und ließ alle Kandidaten vorerst im Haus bleiben. Hintergrund ist das Match im Wassermelone-Zerschmettern.

Weil Eloy als Verlierer aus dem Wettkampf hervorging, musste er den Wohnbereich wechseln und vom "Alles" ins "Nichts" umziehen. Doch bei der Challenge könnte es einen Messfehler gegeben haben, wodurch der Umzug rückgängig gemacht werden müsste. Dadurch war beim Voting im Nachhinein unklar, welcher Bereich des PromiBB-Hauses Eloy de Jong nominieren durfte. Aus diesem Grund wäre eine Abstimmung ungerecht gewesen.

Sat. 1 erklärte dazu auf seiner Website: "Wir prüfen die Aufzeichnung und werden die Bewohner neu nominieren lassen, falls Eloy ins 'Alles' gehört. An Tag 11 entscheidet sich endgültig, wer als nächstes das 'Promi Big Brother'-Haus verlassen muss." Somit ist noch unklar, ob an Tag 11 erneut Eloy de Jong und Claudia Obert zur Entscheidung stehen oder ob ein anderer Kandidat von "Nichts" aufgestellt wird - und möglicherweise das PromiBB-Haus verlassen muss.

19. August: Sarah Knappik verlässt als dritte Kandidatin das PromiBB-Haus

Dicke Luft im Haus "Nichts" bei "Promi Big Brother" 2017: Kandidat Steffen von der Beeck platzt in der Sendung am Samstag der Kragen - er geht auf Model Sarah Knappik los: "Das war eine Scheißaktion, die du eben gebracht hast. Dass Jens für dich da rauf musste! Völlig überflüssig. Da kriege ich ne Krise. So geht es nicht!“

Die Rede ist von einem Live-Duell, bei dem darüber entschieden wurde, welche zwei Bewohner die Chance auf das Luxusleben im "Alles" bekommen sollen und wer sich mit dem "Nichts" begnügen muss. Steffen und Milo ("Nichts") traten gegen Sarah Kern und Dominik Bruntner ("Alles") an. Steffen und Milo konnten sich durchsetzen und durften in das Luxus-Haus umziehen. Im anschließenden Gespräch mit Milo holt Steffen dann endgültig zum verbalen Vernichtungsschlag gegen Sarah aus: "Das ist mir zu viel Show."

Den anderen Bewohnern scheint es ähnlich mit Sarah zu gehen, denn bei der offenen Nominierung erhält sie die meisten Stimmen - dicht gefolgt von Steffen. Auch für die TV-Zuschauer steht offensichtlich fest, dass Sarah Knappik gehen muss. Die Ex-GNTM-Kandidatin erhält nicht genügend Anrufe - und fliegt raus.

Ein ungutes Gefühl hatte das Model bereits gehabt, wie sie gegenüber Sat.1 nach ihrem Auszug erzählt: „Ich hatte schon das Gefühl, dass mich heute alle nominieren. Dass die anderen gesagt haben, dass ich nicht real war, fand ich nicht so cool." Dennoch behält sie die Zeit bei Promi Big Brother positiv in Erinnerung: "Aber es war auch eine coole Zeit. Ich konnte über Dinge sprechen,die mit auf der Seele lagen", sagt sie weiter.

18. August: Maria Hering und Zachi Noy sind raus bei PromiBB

Für gleich zwei Kandidaten bei PromiBB war es am Freitag vorbei: Maria Hering, besser bekannt als Maria Yotta, und auch Zachi Noy müssen das Haus verlassen.

Zu Beginn der neuen Folge von Promi Big Brother wurde bereits verkündet, dass Maria Hering die Sendung verlassen müsse, da sie zu wenig Zuschauerstimmen erhalten habe. Gemeinsam mit ihrem Ex-Partner Bastian verschaffte sich die 30-Jährige mit viel nackter Haut einen Namen in der Welt der B-Promis. Doch bereits vor ihrer Beziehung zu Bastian tauchte Maria Hering in den Medien auf, unter anderem bei ihrer Teilnahme bei "Deutschland sucht den Superstar". Inzwischen fokussiert sie sich jedoch stärker auf ihre Instagram-Präsenz. Ein ausführliches Porträt über die ausgeschiedene PromiBB-Kandidatin lesen Sie hier.

Ebenfalls vorbei war es Freitagabend für den ehemaligen "Eis am Stiel"-Darsteller Zachi Noy: Noy hatte im Haus Probleme gehabt, was auch seinen Mitkandidaten nicht entgangen war. Aus diesem Grund wurde dieser - wenn auch schweren Herzens - von seinen Mitstreitern nominiert. Die Zuschauer sahen es ähnlich - und schickten den PromiBB-Senioren raus.

Das passierte außerdem im PromiBB Haus: Für die Kandidaten stand ein großer Wechsel an. Die Bewohner aus dem "Nichts" duften in den Luxus wechseln, die Bewohner aus dem "Alles" mussten ins unschöne Haus. Entschieden wurde das bei einem Spiel in luftiger Höhe, bei dem sich Ex-GNTM-Kandidatin Sarah Knappik mit Verweis auf "Rücken" drückte - und den Stab dem an Höhenangst leidenden Jens Hilbert überreichte.  

Claudia Obert schmachtet Willi Herren an

An Tag 6 kam es bei "Promi Big Brother" zu heißen Flirts zwischen Dominik Bruntner und Sarah Knappik, an Tag 7 hingegen wollte Claudia Obert nichts anbrennen lassen. Nachdem sie sich kurz zuvor noch mit Nacktkünstlerin Milo Moiré anlegte und ihr mehr oder minder zu verstehen gab, was sie von ihrer sexuellen Bereitwilligkeit hielt, schmachtete Obert selbst dann Willi Herren an. "Der Willi ist ein Bollwerk von Hitze", so Obert, als sie sich an den 42-Jährigen anschmiegte.

Willi war die intensive Aufmerksamkeit der 55-Jährigen nicht geheuer: "Ich habe Angst, dass die mich berührt", sagte er später Evelyn Burdecki. Ob Claudia Obert weiterhin ihr Glück versucht?

Außerdem stand erneut ein Kampf um die begehrten Plätze im "Alles" an. Diesmal musste Willi Herren gegen Steffen von der Beeck antreten - beziehungsweise jeweils zwei weitere Kandidaten, die die beiden Herren als Schützlinge auswählten und in einem blinden Fußball-Match gegeneinander um den Sieg kämpfen ließen. Ein 3:3 bedeutete am Ende jedoch: Alles bleibt beim Alten.

"Promi Big Brother" erreichte außerdem am späten Donnerstagabend mit einem Marktanteil von 13,5 Prozent in der Zielgruppe 14-49 Jahre den bisherigen Staffelbestwert.

17. August: Sarah Knappik darf ins "Alles" umziehen - Erster Exit steht am Freitag an

Glück in der Liebe, Pech im Spiel - diese Weisheit traf in der letzten Folge "Promi Big Brother" wohl nicht auf Kandidatin Sarah Knappik zu. Denn nachdem sie in den letzten Tagen immer wieder einstecken musste, hatte sie am Mittwochabend in beiden Kategorien Glück.

Zuerst kuschelte sie ausgiebig mit Dominik Bruntner: Im Bett gab es zärtliche Liebkosungen und süße Streicheleinheiten für die 30-Jährige. Zwischendurch munkelte jemand etwas von Sarahs Freund, doch schließlich wusste niemand so recht, ob sie tatsächlich einen festen Mann an ihrer Seite hat. Ist Dominik vielleicht mehr als nur ein Flirt?

Später musste sie gegen Claudia Obert antreten und sich ihren Platz im "Alles" erkämpfen - ebenfalls mit Erfolg. In einer "taktischen" Herausforderung, wie Moderator Jochen Bendel immer wieder betonte, musste eine Kandidatin mehr essen als die andere, um zu gewinnen. Wie viel die jeweilige Konkurrentin aß, war jedoch nicht zu sehen, und so stopfte Sarah Knappik löffelweise Nuss-Nougat-Creme, Senf und Co. in sich hinein. Am Ende war der Platz im "Alles" ihrer und Knappik zog um.

 

16. August: Verlässt Willi Herren heute Abend das Promi-Haus?

Nachdem es bisher hieß "alle gegen Sarah Knappik" findet das Model nun offenbar Trost bei "Mister Germany 2017" Dominik Bruntner. Kritisch wird es jedoch für einen anderen Kandidaten bei "Promi BB". In einem Tweet gab Sat.1 bereits einen Vorgeschmack auf das, was die Zuschauer heute Abend bei "Promi Big Brother" erwartet: Willi Herren scheint aufzugeben. Bei der "Kostüm-Herausforderung" reicht es dem Ballermann-Sänger. In dem kurzen Ausschnitt, den Sat.1 vorab veröffentlicht hat, sagt Willi Herren deutlich: "Nein, ich möchte raus. Ich geh raus!". Wird heute bereits der erste Promi-BB-Kandidat die Show verlassen?

 

16. August: Immer wieder Streit mit Sarah Knappik - und eine Ekel-Aktion

Für Sarah Knappik war auch Tag 5 im "Promi Big Brother"-Haus nicht einfach. Immer wieder geraten die anderen Bewohner mit ihr in Streit. Eloy de Jong warf ihr zum Beispiel vor: "Ständig versuchst du, im Mittelpunkt zu stehen. Es ist wirklich anstrengend mit dir."

Am meisten machte Sarah aber eine Aktion von "Eis am Stiel"-Schauspieler Zachi Noy wütend. Wie die Zuschauer selbst sehen können, hat der nämlich in die Dusche gepinkelt - und seinen Urin dann mit dem Handtuch von Sarah Knappik aufgewischt. Als sie das merkte, stellte sie Zachi zu Rede - der alles zugab. Sarah kam damit am Ende zu dem Schluss: "Jetzt bin ich mit ihm durch."

Szenen aus der aktuellen Folge können Sie sich hier auf der Seite von Sat.1 anschauen.

15. August: Claudia Obert legt Sex-Geständnis ab

In der vierten Folge "Promi Big Brother" drehte sich alles um das Sexleben von Kandidatin Claudia Obert. Die verrät: "Als ich jung war, saß ich in einem Hotel in Paris und trank meinen Rosé Champagner - und dann geht so ein Typ an mir vorbei und winkt mir zu, ich soll ihm nackommen." Die anderen Promi-BB-Kandidaten lauschen gebannt, während Claudia weiter davon erzählt, wie sie "eine Nummer geschoben" habe.

Vier Wochen konnte sie sich mit der Bezahlung ein schönes Leben machen, sagte sie. Da sei sie auf den Geschmack gekommen - ihr nächster Kunde habe ihr dann eine Shoppingtour bezahlt: "Das volle Programm." Wie lange sie so gelebt hat, verrät sie nicht genau. "Das waren lustige Zeiten. So zwischen 16 und 30 hatte ich Sturm und nicht Windböen", schwärmte die 55-Jährige. Die anderen Kandidaten lauschten ungläubig ihren Worten. Auch Nacktkünstlerin Milo Moiré war beeindruckt.

14. August: Läster-Attacke gegen Sarah Knappik, Jens denkt über Ausstieg nach

Auch in der dritten Folge "Promi Big Brother" gab es wieder Streit und Zickenkrieg - diesmal richtete sich der Großteil davon gegen Sarah Knappik. Verursacher allen Übels war erneut Steffen von der Beeck, der Knappik vorwarf, sie würde auf bösartige Weise Gefühle manipulieren. Auch Claudia Obert und Sarah Kern stiegen schnell in die Läster-Einheit ein. Milo Moiré meint, Sarah wolle nur aufgrund ihrer Nacktheit mit ihr duschen. Und Sarah Knappik selbst? Die bekommt von all dem nichts mit, sitzt sie doch gemütlich im "Alles".

Schlechter erging es da Jens Hilbert, der seit Beginn der Show im "Nichts" sitzt. im Sprechzimmer kämpfte er mit den Tränen und gestand, über ein vorzeitiges Ausscheiden nachzudenken. In der Duell-Arena trat er schließlich gegen Dominik Bruntner an, konnte ihn aber nicht besiegen. Somit bleibt alles beim Alten und Jens im "Nichts".

13. August: Wer wird heute ins "Alles" wechseln?

Wer heute im Duell "Kurz & Klein" siegt, darf ins "Alles" zu den Jungs wechseln. Sarah Knappik und Evelyn Burdecki treten gegeneinander an. Die Zuschauer können bereits vor Sendungsbeginn über Twitter für ihre Favoritin voten.

 

12. August: Willi Herren spricht über seine Drogen-Vergangenheit

"Promi Big Brother" und seine zwölf Bewohner enttäuschte auch in der zweiten Folge nicht: Wer auf Streit und Skandale gehofft hatte, ist Samstagabend wieder fündig geworden. Willi Herren legte unter Tränen eine Beichte ab: "Ich war mal kokainabhängig, habe sechs Aufenthalte in der Betty-Ford-Klinik hinter mir. Ich habe bestimmt zwei Jahre meines Lebens in Kliniken verbracht."

Emotional wurde auch Steffen von der Beeck, der schon am ersten Tag gleich für Streit sorgte. Am zweiten Tag hatte er es jedoch nicht auf Ex Jenny Elvers, sondern auf Mitstreiterin Sarah Kern abgesehen. "Für mich war Sarah Kern niemand, den ich als eine Persönlichkeit kenne. Ich kenne sie nur aus dem Shoppingkanal, sorry", sagte er abfällig. Klar, dass Sarahs Ego daraufhin angeknackst war.

Außerdem gab es auch den ersten Noteinsatz: Evelyn Burdecki konnte sich im "Eiszeit"-Duell nicht länger auf den Füßen halten, Steffen musste sie stützen - und schließlich musste ein Sanitäter die Ex-"Bachelor"-Kandidatin verarzten. Bei der "Eisblock"-Challenge mussten die Kandidaten so lange wie möglich mit beiden Füßen in einem Eisblock stehen. Dominik gewann und durfte zu Willi, Zachi und Eloy ins "Alles" gehen.

11. August: Streit zwischen Willi Herren und Steffen von der Beeck

Viele Überraschungen gab es in der ersten Sendung zu "Promi Big Brother" 2017 nicht. Die zwölf Teilnehmer haben sich kennengelernt und sich das Haus angesehen - wobei sie vor allem beim Anblick des Luxus-Bereichs begeistert waren.

Für Wirbel sorgen aber Ballermann-Sänger Willi Herren und Steffen von der Beeck, der Medienberater und der Ex von Jenny Elvers ist. Willi Herren glaubt der Aussage nicht, dass Jenny Elvers nach vier Wochen in einer Entzugsklinik schon geheilt war. Die beiden streiten sich lautstark darüber und brüllen sich an. Am Ende droht Steffen von der Beeck sogar, direkt wieder auszuziehen.

Die beiden können beruhigt werden und bleiben im Haus. In den nächsten Tagen wird sich zeigen, ob Willi Herren und Steffen von der Beeck sich wieder versöhnen können oder doch immer wieder in Streit geraten.

Die ganze Szene können Sie hier auf der Seite von Sat.1 sehen.

Heute geht es los bei "Promi Big Brother 2017"

Heute Abend ist es wieder so weit: Die zwölf Kandidaten von "Promi Big Brother" ziehen in das Haus ein. Die Sendung dazu läuft zwischen 20.15 Uhr und 23.15 Uhr auf Sat.1. Wie gut sich die Promis verstehen und wie die Stimmung nach dem Start von "Promi Big Brother 2017" ist, darüber kann man nur spekulieren.

Klar ist aber: Alle Kandidaten werden auf etwas verzichten müssen. Was die Promis befürchten, das haben sie Sat.1 bereits in einer Vorschau gesagt: "Promi Big Brother" startet heute mit diesen Kandidaten

7. August: Die nächsten sechs Kandidaten sind offiziell

Erst vor wenigen Tagen wurden die Namen der ersten sechs Kandidaten offiziell verkündet, nun folgen bereits Informationen über die zweite Hälfte der "Promi Big Brother"-Teilnehmer: Ab 11. August werden auch Eloy de Jong, Sarah Kern, Willi Herren, Milo Moiré, Dominik Bruntner und Jens Hilbert in den Container einziehen.

4. August: Die ersten sechs Kandidaten stehen fest

Nachdem es lange nur Gerüchte gab, stehen nun die ersten sechs Kandidaten bei "Promi Big Brother" 2017. fest. Es sind Sarah Knappik, Zachi Noy, Steffen von der Beeck, Maria Hering, Claudia Obert und Evelyn Burdecki.

Mehr über diese Kandidaten lesen Sie hier: Diese sechs Kandidaten stehen offiziell fest

Kein 24-Stunden-Live-Stream bei "Promi Big Brother" 2017

Auch bei "Promi Big Brother" 2017 werden die Kandidaten rund um die Uhr gefilmt - anders als in den Vorjahren wird das aber nicht in einem durchgängigen Live-Stream gezeigt. Das hat Sat.1 auf Twitter nach einer Anfrage bestätigt.

 

Jeden Abend wird Sat.1 ab 22.15 Uhr aber eine Zusammenfassung des Tages zeigen. Die Late Night Show auf sixx fällt weg, wird dafür aber mit der Webshow kombiniert und abends nach der TV-Zusammenfassung online gezeigt. Laut Sender soll es während dieser Shows auch kurze Live-Streams geben.

Viele Fans von "Promi Big Brother" zeigten sich in den sozialen Netzwerken mit dieser Lösung wenig zufrieden. Sie fordern den 24-Stunden-Live-Stream zurück, der den Reiz der Sendung ausmache.

3. August: Sat.1 veröffentlicht Teaser-Trailer

In gut einer Woche startet die neue Staffel von '"Promi Big Brother". Sat.1 hält die Kandidaten weiterhin geheim. Der Sender hat aber diesen Teaser-Trailer veröffentlicht, der kleinen Vorgeschmack liefern soll:

Am 11. August geht es wieder los!

DER OFFIZIELLE TRAILER!

Posted by Promi Big Brother on Mittwoch, 2. August 2017

 

31. Juli: Jenny Elvers wird "Promi Big Brother"-Kommentatorin

Nur dabei statt mittendrin: Fernsehsternchen Jenny Elvers (45) bekommt bei Sat.1 einen Job als Klatschkolumnistin und darf die neue Staffel von "Promi Big Brother" kommentieren. Kaum einer kenne das Leben in "Deutschlands härtester Herberge" besser, teilte der Privatsender am Montag über die neue Mitarbeiterin beim Sat.1-Frühstücksfernsehen mit. Die Moderation bei "Promi Big Brother" übernehmen Jochen Bendel und Jochen Schropp.

Jenny Elvers lebte 2013 in der ersten Staffel von "Promi Big Brother" selbst als Bewohnerin im Haus. Die Sat.1-Zuschauer wählten damals die Schauspielerin, die in vielen Krimis und Familienserien Nebenrollen hatte, mit mehr als 70 Prozent zur ersten Gewinnerin der Show in Deutschland. Moderiert wird die neue Staffel von Jochen Bendel und Jochen Schropp.

Jenny Elvers kommentiert in diesem Jahr "Promi Big Brother".
Bild: Philipp Schulze/Archiv (dpa)

29. Juli: Neues Kandidaten-Gerücht: Nimmt Sarah Knappik teil?

Sarah Knappik war 2008 bei "Germany's Next Topmodel" dabei und taucht seitdem immer wieder im TV auf. Unter anderem nahm sie 2011 am "Dschungelcamp" teil.

Wie die Bild nun erfahren haben möchte, nimmt die 30-Jährige nun auch bei "Promi Big Brother" teil. Offiziell ist das aber noch nicht bestätigt - Sat.1 hat noch keine Kandidaten enthüllt.

28. Juli: In zwei Wochen startet "Promi Big Brother": Das sind die Sendezeiten

"Promi Big Brother" 2017 startet am 11. August um 20.15 Uhr mit dem Einzug der Kandidaten. Ab dann zeigt Sat.1 zwei Wochen lang täglich ab 22.15 Uhr die Ereignisse des Tages.

Die Promis werden wie in den vorherigen Staffeln zusammen in einem Haus wohnen und müssen dort auch immer wieder Aufgaben erfüllen. Je nach Leistung dürfen sie Luxus genießen oder müssen in einem spartanisch eingerichteten Bereich wohnen.

Am 25. August gibt es das Finale - dann steht fest, wer die diesjährige Staffel gewonnen hat. Aktuell ist aber noch nicht einmal offiziell bekannt, welche Kandidaten in diesem Jahr überhaupt einziehen. Es gibt aber schon viele Gerüchte, die Sie hier nachlesen können: "Promi Big Brother" 2017: Diese Kandidaten sollen dabei sein

AZ, dpa, afp

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Franziska Weisz versucht, ein umweltbewusstes Leben zu führen. Foto: Michael Kappeler
"Tatort"-Schauspielerin

Franziska Weisz zeigt sich umweltbewusst

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket