Newsticker
RKI: 2768 Neuinfektionen und 21 Todesfälle binnen eines Tages
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Silvester: Umfrage: Mehrheit wünscht Böller-Verbot in Innenstädten

Silvester
26.12.2018

Umfrage: Mehrheit wünscht Böller-Verbot in Innenstädten

Knallkörper der Klasse 2: Möglichst laut soll es sein.
Foto:  Marc Müller (dpa)

Eine Mehrheit der Bundesbürger wünscht sich einer Umfrage zufolge Feuerwerksverbote in deutschen Innenstädten. Frauen sind eher gegen Böller, Raketen & Co.

Fast 60 Prozent von mehr als 5000 Befragten sprachen sich für einen solchen Böller-Bann aus. Die Umfrage wurde im Auftrag der Online-Portale der Funke-Mediengruppe vom Online-Meinungsforschungsinstitut Civey durchgeführt. Auf die Frage "Sollte das Zünden von Feuerwerk Ihrer Meinung nach an Silvester in deutschen Innenstädten verboten werden?" antworteten demnach 41 Prozent mit "Ja, auf jeden Fall". Weitere 18,6 Prozent sagten dazu "eher ja".

Mehrheit der Bürger wünscht sich ein gemeinsames Feuerwerk

Immer wieder wird darüber debattiert, ob das Zünden von Feuerwerk in Innenstädten gänzlich verboten werden soll. Neben der Verletzungsgefahr stehen auch Umweltfaktoren wie die hohe Feinstaubbelastung bei den Diskussionen im Raum.

Tobias Lindner, der leitende Oberarzt am Virchow-Klinikum der Berliner Charité, sprach sich ebenfalls für ein Verkaufsverbot von Feuerwerkskörpern an Laien aus.  "Man sollte sich auf schöne Feuerwerke konzentrieren, die der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, sodass man das gemeinsame Erlebnis hat", sagte er. Der "Straßenkampf" aber solle unterbunden werden. So empfindet es auch die Mehrheit der befragten Bürger.

Im vergangenen Jahr war es in Berlin zu mehreren Angriffen auf Sanitäter und Polizisten mit Pyrotechnik gekommen. In einigen Städten wie Dortmund, Hannover und Braunschweig ist das Abbrennen von Feuerwerk in bestimmten Bereichen aufgrund solcher Vorfälle bereits untersagt.

Unter Frauen stoßen solche Verbote der Umfrage zufolge auf etwas größere Zustimmung als unter Männern. Der Verband der pyrotechnischen Industrie (VPI) hatte kürzlich die zunehmenden Verbote von Silvesterfeuerwerken in großen Städten kritisiert.

Ganz entschieden oder "eher" gegen solche Verbote sind den Civey-Angaben zufolge weniger als ein Drittel der Befragten. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.