Newsticker

Personenschützer mit Corona infiziert: Heiko Maas in Quarantäne
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Sing On! Germany" auf Netflix: Start heute, Ablauf, Folgen, Palina Rojinski

Netflix

07.08.2020

"Sing On! Germany" auf Netflix: Start heute, Ablauf, Folgen, Palina Rojinski

Palina Rojinski ist die Moderatorin von "Sing On! Germany". Start, Folgen, Ablauf und Motto - lesen Sie hier alle Infos zur neuen Show auf Netflix.
Bild: Imagespace/ZUMA Wire, dpa

"Sing On! Germany" läuft ab heute bei Netflix. Lesen Sie hier alle Infos rund um Start, Folgen, Ablauf und Moderatorin Palina Rojinski. Auch einen Trailer finden Sie hier.

"Sing On! Germany" ist eine neue Karaoke-Show und startet demnächst auf Netflix. Der Gesangswettbewerb läuft ohne Jury ab. Am Ende gibt es auch keinen Plattenvertrag, aber den Teilnehmern winken bis zu 30.000 Euro - wenn sie die Töne treffen können. Gedreht wurde "Sing On! Germany" in den Pinewood Studios bei London. Lesen Sie hier alle Infos rund um Start, Folgen und Ablauf der Show. Außerdem wird Palina Rojinski kurz vorgestellt.

"Sing On! Germany": Start auf Netflix

"Sing On! Germany auf Netflix" ist ab dem 7. August 2020 im Stream auf Netflix verfügbar. Der Streaming-Dienst kann bei einer Erstanmeldung 30 Tage lang kostenlos genutzt werden, danach kostet ein Abo - je nach Features - monatlich zwischen 7,99 Euro und 15,99 Euro.

"Sing On! Germany": Folgen und Motto

Die erste Staffel wird sieben Folgen umfassen, die jeweils etwa 35 Minuten dauern. Jede Folge steht unter einem anderen Motto. Hier der Überblick:

  • "Girl's Night"  (nur weibliche Kandidaten)
  • "Hot Summer" (nur männliche Kandidaten)
  •  "Love Songs"
  • "80ies Karaoke"
  • "Rock Party"
  • "Party-Playlist"
  • "Filmhits"

"Sing On! Germany": Der Ablauf

In jeder Folge treten verschiedene Kandidaten an, um sich das Preisgeld in Höhe von bis zu 30.0000 Euro zu ersingen. Für jeden getroffenen Ton wird am Ende mehr Geld ausgezahlt. Dazu wurde extra ein "Vocal Analyser" entwickelt, der die Trefferquote der Sänger genau ausrechnen kann. Derjenige, mit der geringsten Trefferquote muss die Show als Erster verlassen. So geht es Runde für Runde weiter, bis ein Gewinner ermittelt wird. Host der Show ist Palina Rojinski. Sie kommentiert die Performance der anderen, greift aber auch selbst zum Mikrofon und eröffnet die Show mit einstudierten Openings - der "Palina Performance". Während die Kandidaten singen, werden die Song-Texte eingeblendet, damit die Zuschauer zuhause mitsingen können.

"Sing On! Germany": Das ist Paulina Rojinski

Begonnen hat die TV-Karriere von Palina Rojinski mit ihrer Co-Moderation für "MTV-Home" im Jahr 2009. Sie wurde schnell zu einem festen Bestandteil des Teams um Joko und Klass und arbeitet noch heute häufig mit den beiden Entertainern zusammen. Nach ihrer Zeit bei MTV war sie Teil von Sendungen bei VIVA, RTL, ZDFneo und ProSieben.  Für das Format "Got to Dance" wurde sie sogar mit dem Fernsehpreis geehrt. Neben ihrer Tätigkeit als Moderatorin und Entertainerin arbeitet sie auch als Schauspielerin. Sie war unter anderem bei "Jesus liebt mich" und "Willkommen bei den Hartmanns" in Kino und Fernsehen zu sehen.

2019 startete die 35-Jährige ihren eigenen Podcast "podkinski", in dem sie mit verschiedenen Gästen über alle möglichen Themen spricht. Palina Rojinski freut sich sehr auf "Sing On! Germany": "Die Show ist unglaublich mitreißend, man kriegt schlagartig gute Laune, fängt an mitzusingen egal ob man's kann oder nicht und man versteht endlich mal die Texte, weil die unten eingeblendet werden." (AZ)

Trailer zu "Sing On! Germany"

(AZ)

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren