Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt wieder und liegt jetzt bei 442,1
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Sing meinen Song 2016: Annett Louisan experimentiert bei "Sing meinen Song" viel

Sing meinen Song 2016
17.05.2016

Annett Louisan experimentiert bei "Sing meinen Song" viel

Annett Louisan ist bei "Sing meinen Song" 2016 mit dabei. In Staffel 3 will die Sängerin viel experimentieren.

Chansons und Balladen - das zeichnet die Musik von Annett Louisan aus. In der Vox-Sendung "Sing meinen Song 2016" wird erwartet, dass sie die Hits der anderen Teilnehmer sehr einfühlsam interpretiert. Die Sängerin freut sich, in der Show auch mal anderes musikalisches Terrain zu betreten: "Diese Show ist eine Chance, neue Seiten an sich kennenzulernen und zu experimentieren", sagte sie im Interview mit dem Sender Vox. Sing meinen Song 2016: Das ist die Besetzung für Staffel 3

Die heute 38-Jährige heißt mit bürgerlichem Namen eigentlich Annett Päge und wurde in Schönhausen an der Elbe in der ehemaligen DDR geboren. Mit zwölf zog sie gemeinsam mit ihrer Mutter nach Hamburg. Dort lebte sie ihre Begeisterung für Musik und Kunst aus, fing an, Malerei zu studieren und finanzierte sich dieses Studium als Backgroundsängerin für Popsongs und Werbejingles. "Ich hatte schon immer eine sehr spezielle Stimme und eine saubere Artikulation, deswegen werde ich gebucht", erzählt Annett Louisan auf ihrer Webseite.

"Sing meinen Song 2016": Annett Louisan erobert regelmäßig die Charts

Der Durchbruch gelang ihr 2004 mit ihrem ersten Album "Bohème". Das Konzept: eine Mischung aus Pop und Chanson, produziert von Frank Ramond. Schon die erste Single "Das Spiel" erreichte Platz fünf der Charts.  Auch dieser Song wird bei "Sing meinen Song" zu hören sein.

Mit ihrem Konzept ist Annett Louisan offenbar sehr erfolgreich: Alle sechs ihrer Studioalben erreichten die Top drei der Charts, sie wurde mit dem Echo und weiteren Musikpreisen ausgezeichnet. 2012 war sie als Sängerin des Titelliedes und als Synchronsprecherin in der Animationsserie "Der kleine Prinz" zu hören und 2010 trat sie beim Augsburger Brechtfestival auf.

Annett Louisan geriet vor "Sing meinen Song" anders in die Schlagzeilen

Anfang diesen Jahres geriet die Sängerin wegen einer anderen Sache in die Medien: Ihr Ex-Freund wurde wegen versuchter Erpressung vom Hamburger Amtsgericht zu einer Geldstrafe verurteilt. Der Mann war Anfang der 2000er mit Annett Lousian liiert und hatte behauptet, maßgeblich am musikalischen Erfolg der Sängerin beteiligt gewesen zu sein. Vor etwa einem Jahr hatte er Annett Louisan dann über Facebook kontaktiert, sie bedroht und Geld von ihr gefordert. Die Sängerin hat sich jedoch geweigert und stattdessen die Polizei verständigt.

Lesen Sie dazu auch

Bei "Sing meinen Song 2016" werden diese Lieder von Annett Louisan gecovert: "Das Spiel", "Das Gefühl", "Läuft alles perfekt", "Wenn man sich nicht mehr liebt", "Stell dir vor, dass unten oben ist", "Du fehlst mir so". piar/dpa

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.