Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Verarbeitungszwecke:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Newsticker
Russland hat wohl viele Gefallene in der Region Donezk zu beklagen
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Sing meinen Song" 2017: "Sing meinen Song" 2017: Das waren die Lieder der 2. Folge

"Sing meinen Song" 2017
31.05.2017

"Sing meinen Song" 2017: Das waren die Lieder der 2. Folge

Lena Meyer-Landrut (rechts) war Fan von Silbermond und Stefanie Kloß, jetzt treten die Stars bei "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" gemeinsam auf.
Foto: Britta Pedersen (dpa)

Silbermond-Star Stefanie Kloß steht bei Folge 2 von "Sing meinen Song 2017" heute im Mittelpunkt. Bei der Show gibt es besonderen Besuch. Welcher Musiker welches Lied singt.

Nach der Auftakt-Sendung rund um Sänger Mark Forster steht in Folge 2 von "Sing meinen Song 2017" Silbermond-Sängerin Stefanie Kloß im Mittelpunkt. In der Show, die am Dienstag, 30. Mai, um 20.15 bei Vox läuft, werden die sieben Musiker Lieder der Band aus Bautzen interpretieren. Silbermond wird im Lauf der Staffel auch "ein, zwei Mal" gemeinsam auf der Bühne stehen, wie Stefanie Kloß angekündigt hatte. Am Dienstagabend ist es so weit: Die Band spielt in Südafrika einen Hit gemeinsam.

"Sing meinen Song" 2017: Diese Stars sind in der 2. Folge dabei

Lena Meyer-Landrut war selbst "Silbermond"-Fan, als die Band 2004 mit "Durch die Nacht" den Durchbruch schaffte. Diesen Song hat Lena nun ausgesucht, um die Show in Südafrika zu eröffnen.

Nach ihr hat Reggae-Star Gentleman seinen Auftritt. Er hat mit "Heute hab ich Zeit" einen Song gewählt, dessen Thema ihn bewegt: "Wir müssen uns immer wieder daran erinnern, auch mal runterzufahren." Besonders schwierig für Gentleman: die deutschsprachigen Rap-Parts im Song.

Der Musikproduzent und Rapper Moses Pelham wagt sich an einen echten Welthit, der Silbermond 2004 gelungen ist: "Symphonie". Moses Pelham erinnert sich: "Das ist das erste Stück, das ich von 'Silbermond' wahrgenommen habe. Und ich fand es sofort großartig." Für "Sing meinen Song" hat sich der Rapper Verstärkung geholt: "Glashaus"-Sängerin Cassandra Steen begleitet ihn beim Tauschkonzert.

Silbermond bei "Sing meinen Song" heute Abend

"Ich bin nur ein Viertel", hat "Silbermond"-Frontfrau Stefanie Kloß vor der vierten Staffel von "Sing meinen Song" im Interview gesagt. Wenn sie an "ihrem Abend" auf der Bühne steht, sind die drei anderen Viertel dabei. Wenn Stefanie Kloß mit "Leichtes Gepäck" auftritt, dürfen ihre Bandkollegen nicht fehlen.

Lesen Sie dazu auch

Die Gastgeber Sascha Vollmer und Alec Völkel schlagen in Folge 2 von "Sing meinen Song" ungewohnt ruhige Töne an. Sie interpretieren den Song "Weiße Fahne", ein Lied über Krieg und Kindersoldaten. "Alle erwarten bei 'BossHoss' eine Partynummer, aber wir werden das jetzt brechen", warnt Alec Völkel.

Die Gastgeber: Sascha Vollmer (l.) und Alec Völkel von The BossHoss
7 Bilder
Das sind die Teilnehmer von Sing meinen Song 2017
Foto: VOX / Robert Grischek

Michael Patrick Kelly will die kleine "Sing meinen Song"-Bühne in Südafrika bei seinem Auftritt in eine Mega-Bühne verwandeln. In der ersten Folge hat der Ire schon einmal Lied auf Deutsch gesungen. Bei "Krieger des Lichts" ist es wieder so weit. "I feel it, so I sing it", sagt Michael Patrick Kelly zu dem Song.

In der ersten Folge von "Sing meinen Song" stand er im Mittelpunkt, in Folge 2 sorgt er für den Abschluss des Abends: Mark Forster sagt über den Song, den er ausgesucht hat: "Der Titel 'Irgendwas bleibt' beschreibt schon das Thema, nämlich in einer wackligen Welt etwas zu suchen, das einem Halt gibt." Mark Forster spielt die Nummer am Klavier und hat sich dafür Verstärkung aus der Tauschkonzert-Band "Grosch's Eleven" geholt. mase-

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.